Volatiler Auftakt “Solana-Killer” Aptos steigt um 30 Prozent

Der kontroverse Aptos-Token (APT) verzeichnet in den vergangenen Tagen einen starken Kursanstieg. Grund dafür könnte ein “Short Squeeze” sein.

Johannes Macswayed
Teilen
Aptos

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Aptos-Kurs legte seit Jahresanfang deutlich im Wert zu. Ist die Rallye nun vorbei?
  • Der Kurs des jüngst gestarteten Blockchain-Projekts Aptos (APT) ist seit Samstag um etwas mehr als 30 Prozent gestiegen. Das ist aus Daten von Coingecko zu sehen.
  • Von seinem Stand bei etwa 7,5 US-Dollar am Samstag setzte Aptos im weiteren Verlauf des Wochenendes zur Rally auf 10,12 US-Dollar an. Inzwischen hält sich der Kurs bei etwa 9,4 US-Dollar.
  • Daten von Coinalyze zufolge lassen auf einen sogenannten “Short Squeeze” vermuten, bei dem viele Trader beim Wetten gegen den Kurs des Tokens liquidiert werden.
  • Damit setzt der APT-Token seinen volatilen Lauf seit Listing fort. Zum Börsenstart vergangener Woche war der Token zuvor auf einigen Handelsplätzen um bis zu 40 Prozent eingebrochen.
  • Am 17. Oktober verkündete das Aptos Team den Start seines Mainnets. Mit gemischten Gefühlen der breiteren Krypto-Community ging der APT-Token anschließend auf großen Börsen an den Start.
  • Nicht nur die Facebook-Vergangenheit des Teams, sondern auch fehlende Transparenz und der mangelnde Zugang für Kleinanleger bemängelten einige.
  • Als Gegenreaktion auf die Kritik verteilte Aptos zum Wochenende daher per Airdrop neue APT-Token an bestimmte Nutzer.
Du möchtest Kryptowährungen handeln?
Auf Bitpanda kannst du über 200 Kryptowährungen, sowie Edelmetalle handeln. Eine Plattform, sowohl für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter