Neue Gefilde SGX: Singapore Exchange gibt erstmals digitale Anleihe aus

Die Börse Singapur SGX hat zum ersten Mal in ihrer Firmengeschichte eine öffentliche Anleihe ausgegeben, die blockchainbasiert funktioniert.

Alexander Leyde
Teilen
Singapur Skyline

Beitragsbild: Shutterstock

5,5 Jahre Laufzeit und umgerechnet 294 Millionen US-Dollar schwer: Das ist die Anleihe von Olam International, einem regionalen Lebensmittel- und Landwirtschaftsunternehmen. SGX kooperiert dafür mit der HSBC Singapore und der Investment-Firma Temasek. Die Kollaboration basiert auf Smart Contracts: Geschrieben ist der „Intelligente Vertrag“ der Anleihe in der Programmiersprache DAML, die die US-Amerikanische Firma Digital Asset entwickelte.

Die Börse möchte mit dieser Art von Anleihe das Abwicklungsrisiko herabsenken. Außerdem sollen Abläufe automatisiert und Bearbeitungszeiten gekürzt werden. Auch leiste die Börse Pionierarbeit mit einer erstmals ausgegebenen syndizierten Anleihe auf dem Asiatischen Markt. Lee Ben Hong hob hervor, dass nie zuvor solch eine Anleihe in Asien erhältlich gewesen ist.

SGX will hoch hinaus

Erst kürzlich machte die Börse SGX Schlagzeilen, indem sie zwei Indizes zu den Kryptowährungen Bitcoin (BTC) und Ether (ETH) herausgab.

Du willst Beam (BEAM) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Beam (BEAM) kaufen kannst.
Beam kaufen