Zum Inhalt springen

Geduldig bleiben SEC verschiebt Entscheidung um Bitcoin-Spot-ETF

Die SEC vertagt die Entscheidung, um den physisch basierten Bitcoin-ETF von Ark Invest und 21Shares US. Der neue Termin: 27. Januar 2023.

Dominic Döllel
 | 
Teilen
SEC

Beitragsbild: Shutterstock

| Es gibt bereits mehrere Bitcoin Future ETFs.
  • Die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) hat gestern, am 15. November 2022, die Entscheidung um den Bitcoin-Spot-ETF von Ark Invest und 21Shares verschoben. Das berichtet Reuters.
  • Ob das geplante Börsenprodukt lanciert werden darf, wird nun am 27. Januar 2023 entschieden.
  • Der Grund für den Aufschub ist noch unklar.
  • Der sogenannte “ARK 21Shares Bitcoin ETF” ist derweil nicht der einzige Bitcoin-Spot-ETF.
  • Auch Grayscale kämpft um die Anerkennung seines Produkts. Dies blieb bisher jedoch ohne Erfolg, weil die SEC den Antrag zurückwies.
  • Mittlerweile läuft deswegen ein Gerichtsverfahren. BTC-ECHO berichtete.
  • Die physisch basierten Bitcoin-ETFs (Spot-ETF) in den USA gelten als heiliger Gral für viele Investoren. Nach dessen Freigabe könnten hohe institutionelle Geldmengen in die Kryptowährung fließen.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.