Zum Inhalt springen

Bored Apes und Co. Schweizer Kryptobank startet mit NFT-Verwahrung

Bored Apes kommen auf die Bank: SEBA bietet als erste regulierte Finanzinstitution der Welt die Verwahrung von Blue-Chip-NFTs an.

Giacomo Maihofer
 | 
Teilen
SEBA

Beitragsbild: Shutterstock

| Bored Apes auf der Bank? Das geht ab sofort – in der Schweiz.
  • Seine Bored Apes bei der Bank aufbewahren? Ab jetzt geht das. Zumindest in der Schweiz.
  • Die dort ansässige Kryptobank SEBA übernimmt die Verwahrung von Blue-Chip-NFT-Kollektionen. Dazu gehören beispielsweise die Bored Apes oder CryptoPunks.
  • Die NFTs werden in dem Account der Kunden verwahrt, wie andere digitale Assets.
  • SEBA ist eine regulierte Kryptobank in der Schweiz, spezialisiert auf die Verwahrung und Verleihung von Bitcoin.
  • Es ist der erste Service dieser Art von einer regulierten Bank weltweit.
  • Der NFT-Markt befindet sich seit Monaten im Keller.
  • Ein kurzer Hype entstand zuletzt auf Reddit. Dort erreichten NFTs neue Rekorde – trotz Bärenmarkt.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.