Zum Inhalt springen

DeFi Boom SEBA Bank integriert Aave und Chainlink-Support für Großkunden

Aufgrund der wachsenden Nachfrage von institutionellen Investoren nach DeFi Produkten unterstützt die eidgenössische SEBA künftig weitere Coins.

Elias H.
Teilen
Dagobert Duck legofigur vor Münzstapeln

Beitragsbild: Shutterstock

Seit dem 12. August 2021 bietet die SEBA Bank ihren institutionellen Kunden Dienstleistungen – Investment, Verwahrung und Trading – für die DeFi-Token Aave (AAVE) und Chainlink (LINK) an. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor, die BTC-ECHO vorliegt. Danach wurde die Integration der beiden Token im Rahmen einer gründlichen Recherche durchgeführt. AAVE bietet Nutzern die Möglichkeit, Krypto-Kredite aufzunehmen und zu vergeben. Chainlink hat es sich zum Ziel gesetzt, Daten aus der realen Welt für Blockchain Projekte zugänglich zu machen.

SEBA: Institutionelles Interesse an Kryptowährungen wächst

Mit dem Ausbau ihrer Krypto-Integration unterstreicht die SEBA Bank einen Trend, der sich bereits seit einigen Jahren abzeichnet: Das Krypto-Interesse aufseiten der Großinvestoren und Institutionen ist ungebrochen und beschränkt sich längst nicht mehr auf Bitcoin.

Das Interesse der Anleger an digitalen Vermögenswerten wächst rasant, und viele wollen über das Investieren ausschließlich in Bitcoin hinausgehen. Die SEBA Bank bietet institutionellen Anlegern nun einen maßgeschneiderten Zugang zu den Rendite- und Diversifikations-Vorteilen dieser neuen Anlageklasse. Wir freuen uns, unsere Expertise im Bereich digitaler Assets zur Verfügung zu stellen, um in dieser neuen Vermögenssparte ein Portfolio aufzubauen. Die SEBA Bank hat es sich zum Ziel gesetzt eine Brücke zwischen der traditionellen Finanzwelt und der sich neu entwickelnden Welt der digitalen Vermögenswerte aufzubauen. Dabei sollen Vorgänge einfach, reibungslos und sicher aufgebaut sein,

lässt sich SEBA COO Alistair Heggie in der Pressemitteilung zitieren.

Institutionellen Investoren wird nun die Möglichkeit geboten, ERC-20 Token auf einer Cold Wallet sicher zu verwahren. Neben Bitcoin und Ether werden USD Coin (USDC), Uniswap (UNI), Yearn Finance (YFI), Synthetix (SNX), Chainlink (LINK) und Aave (AAVE) unterstützt. Der Auswahl-Prozess von neu hinzugefügten Token ist dabei auf quantitative Messgrößen, den Tokenomics und qualitativen Analysen gestützt.

Die SEBA Bank ist die erste Krypto-Bank der Schweiz und ist von der FINMA, der schweizerischen Finanzaufsicht, lizenziert. Zu den Hauptkunden der 2018 gegründeten Bank gehören vor allem professionelle Investoren, Family-Offices, Banken, Vermögensverwalter und Blockchain-Unternehmen. Zudem kooperierte die SEBA Bank mit der französischen Notenbank, um das Potenzial von digitalem Zentralbankengeld (CBDC) zu eruieren.

Du möchtest die besten Mining-Anbieter vergleichen?
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO-Vergleichsportal die besten Mining-Möglichkeiten.
Zum Vergleich
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #69 März 2023
Jahresabo
Ausgabe #68 Februar 2023
Ausgabe #67 Januar 2023

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Top- & Flop-Coins, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.