PYUSD-Bericht Schleppender Start für Stablecoin von Paypal

Der Launch eines Stablecoins von Paypal sorgte im August für Aufruhr im Krypto-Sektor. Doch das Interesse an PYUSD ist bislang zurückhaltend.

Tim Reindl
Teilen
Stablecoin PYUSD

Beitragsbild: Shutterstock

| Dass Interesse am Stablecoin PYUSD hält sich bisher in Grenzen
  • Dass der größte Bezahldienst der Welt einen eigenen Stablecoin ins Leben rief, galt für viele in der Kryptobranche als Meilenstein.
  • Laut eines ersten Transparenzberichts hat PayPals Stablecoin PYUSD bisher jedoch nur begrenzt Anwendung gefunden.
  • Demnach beläuft sich die Marktkapitalisierung des Coins auf 44 Millionen US-Dollar. Zum Vergleich: der Marktführer Tether bringt es auf 83 Milliarden US-Dollar.
  • Herausgegeben wird PYUSD vom Stablecoin-Emittenten Paxos Trust. Laut des Unternehmens ist der Stablecoin mit einem Vermögen von 45,3 Millionen US-Dollar besichert.
  • Der Großteil davon (43,8 Millionen US-Dollar) entfällt auf US-Staatsanleihen. 1,5 Millionen US-Dollar sind durch Bareinlagen gedeckt.
  • Laut Daten von CoinMarketCap verbucht PYUSD in den letzten 24 Stunden ein Handelsvolumen von lediglich 2,9 Millionen US-Dollar.
  • Davon abgesehen, dass PYUSD nur für US-Kunden zugänglich und gerade mal einen Monat handelbar ist, liegt die bislang geringe Nachfrage wohl auch an der allgemein schwierigen Lage am Krypto-Markt.
Du möchtest Kryptowährungen handeln?
Auf Bitpanda kannst du über 200 Kryptowährungen, sowie Edelmetalle handeln. Eine Plattform, sowohl für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter