Zum Inhalt springen

Breaking Panama verabschiedet Bitcoin-Gesetz

Folgt Panama El Salvador und der Zentralafrikanischen Republik auf ihrem Bitcoin-Weg? Ein entscheidendes Gesetzesvorhaben wurde soeben verabschiedet.

David Scheider
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Panama

Beitragsbild: Shutterstock

  • Die Story entwickelt sich. Wir werden sie laufend update.
  • Die Nationalversammlung von Panama hat am Abend des 28. April (Deutscher Zeit) einen Gesetzentwurf verabschiedet, der Bitcoins rechtlichen Status regelt. Das geht auf einen Tweet des Parlamentsabgeordneten Gabriel Silva zurück.
  • Nun fehlt noch die Unterschrift des panamaischen Präsidenten Laurentino Cortizo.
  • Über den Inhalt des Gesetzes ist bisher nur wenig bekannt. Unbestätigten Meldungen zufolge soll Bitcoin auf den Status eines legalen Zahlungsmittels gehoben werden. So sollen etwa Steuern mit Kryptowährungen bezahlbar sein. Außerdem entfallen sämtliche Kapitalertragsteuern auf Kryptowährungen.
  • Wie Gabriel Silva in einem Twitter Space sagt, beschränkt sich das Gesetz, anders als in El Salvador, nicht auf Bitcoin, sondern umfasst auch andere Kryptowährungen.
  • Außerdem sei die Annahme “optional”, es gibt es keinen Annahmezwang.

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Affiliate-Links
In diesem Beitrag befinden sich Affiliate-Links, die uns dabei helfen, unsere journalistischen Inhalte auch weiterhin kostenfrei anzubieten. Tätigst du über einen dieser Links einen Kauf, erhält BTC-ECHO eine Provision. Redaktionelle Entscheidungen werden davon nicht beeinflusst.
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.