Zum Inhalt springen

Tod durch Ertrinken MakerDAO-Gründer Nikolai Mushegian ist tot

Blockchain-Entwickler Nikolai Mushegian ist tot. Zuletzt arbeitete er an der DAI Fork Rai.

David Scheider
 | 
Teilen
Nikolai Mushegian Puerto Rico

Beitragsbild: Shutterstock

| Am Strand von Condado im Puerto Ricanischen San Juan ertrank Nikolai Mushegian.
  • Wie verschiedene Medien übereinstimmend berichten, ist Nikolai Mushegian gestorben. Mushegian war als überzeugter Kryptograph an einer Vielzahl an Blockchain-Projekte beteiligt.
  • Sein wohl bekanntestes Projekt war MakerDAO, eine dezentrale Organisation, die den Stablecoin DAI herausgibt. Er gilt als einer der Founder der DAO.
  • El Nuevo Día schreibt, man habe den Körper des Entwicklers bereits am Freitagmorgen am Condado-Strand in San Juan gefunden und gehe von einem Tod durch Ertrinken aus. Die Strömung an diesem Abschnitt gilt als tückisch.
  • Kurz vor seinem Tod wurde ein Tweet auf seinem Twitter-Profil abgesetzt, in dem er sein eigenes Ableben antizipierte. Er liest sich wie eine Parodie auf die Q-Anon-Bewegung:
  • “Die CIA, der Mossad und die Pädo-Elite betreiben von Puerto Rico und den karibischen Inseln aus eine Art Erpressungsring für Sexhandel und Vergewaltigung. Sie werden mir einen Laptop unterschieben, den meine Ex-Gattin, die eine Spionin war, dort platziert hat. Sie werden mich zu Tode foltern.”
  • Wie lokale Medien schreiben, hat Nikolai Mushegian in San Juan gewohnt.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.