Zum Inhalt springen

FTX Neue Futures ermöglichen Spekulation auf Bitcoin Hashrate

Futures mit denen man auf die Bitcoin-Kursentwicklung spekulieren kann, sind nichts neues. Sehr wohl, aber die neuen Terminkontrakte von der Handelsplattform FTX, die nun Futures auf die Bitcoin Hashrate, anstatt auf den Kurs, anbietet.

Redaktion
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Bitcoin-Münze liegt neben einem Kompass auf einem Holztisch.

Beitragsbild: Shutterstock

In einem Blogpost heute, am 15. Mai, gab die Futures-Handelsplattform FTX bekannt, neue Bitcoin Futures im Angebot zu haben, deren Wertentwicklung von der Hashrate und nicht vom Kurs abhängt. Genauer gesagt geht es um die Mining-Schwierigkeit (Difficulty). Bei den Hashrate Futures von FTX handelt es sich um Terminkontrakte, die die durchschnittliche Mining-Schwierigkeit Tag für Tag tracken und über einen bestimmten Zeitraum auslaufen. Streng genommen wird also nicht die genaue Hashrate gemessen, was täglich kaum möglich wäre, sondern die Difficulty, die dann wiederum am Ende Rückschlüsse zur Hashrate zulässt.

Bitcoin Halving macht Futures besonders attraktiv

Das diese Woche stattgefundene Bitcoin Halving macht das Handeln mit den speziellen Futures besonders interessant, da die Schwankungsbreite deutlich zugenommen hat. Während kurz vor dem Halving die Hashrate respektive Difficulty stark angestiegen ist, hat sie nun einen deutlichen Knick gemacht. Die Fututres sind nicht nur für Spekulanten interessant, sondern auch für Mining-Unternehmen oder verwandte Dienstleister, die damit ihre Risiken besser absichern können.

Du bist auf der Suche nach dem richtigen Hardware-Wallet?
Im BTC-ECHO-Ratgeber zeigen wir dir die besten Anbieter für die sichere Verwahrung von Kryptowährungen.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.