Zum Inhalt springen

Erfolgreicher Einstand Morgan Stanley: Neuer Bitcoin Fond nach zwei Wochen bei 29,4 Mio. USD

Lange Zeit war die Wall Street sehr skeptisch, was Kryptowährungen betrifft. Der Erfolg der ersten Bitcoin Fonds könnte die Szene endgültig zum Umdenken bringen.

Christian Stede
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Morgan Stanley

Beitragsbild: Shutterstock

Ein von der US-Investmentbank Morgan Stanley aufgelegter Bitcoin Fonds hat innerhalb von nur 14 Tagen ganze 29,4 Mio. USD eingebracht. Diese stammen von insgesamt 322 Investoren. Dies geht aus regulatorischen Dokumenten hervor, die die SEC diese Woche veröffentlicht hat. Verwaltet wird er Fond von FS Investments in Zusammenarbeit mit der New York Digital Investment Group (NYDIG). Er ist einer von zwei neuen Bitcoin Investments, die die Investmentbank seit kurzem anbietet. 

Der frühe Erfolg des FS NYDIG Select Bitcoin Fond ist ein eindeutiges Zeichen dafür, wie hungrig viele Investoren nach Bitcoin-Produkten von institutionellen Fondsmanagern sind. Passive Fonds wie der von Morgan Stanley bieten Kunden, die aus welchem Grund auch immer Bitcoin nicht direkt bei einer Kryptobörse kaufen möchten, einen anderen Weg, in diese Währung zu investieren.

Morgan Stanley überflügelt die Konkurrenz

Dieser Bitcoin Fond von Morgan Stanley hat demnach innerhalb der ersten zwei Wochen, gemessen an der Zahl der Anleger, bereits andere Fonds überflügelt, die schon viel länger auf dem Markt sind. Dazu zählen beispielsweise die Fonds von Pantera und Galaxy. Die durchschnittliche Investition in den FS NYDIG Select Bitcoin Fond betrug laut einer Analyse von Coindesk rund 91.000 US-Dollar. 

BTC-ECHO Magazin (Print & Digital) ab 4,99 EUR
Das BTC-ECHO Magazin ist das führende deutschsprachige Magazin seit 2014 zu den Themen Bitcoin, Blockchain, NFTs & Kryptowährungen.
Zum Magazin
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.