Für eine Milliarde Yen Metaplanet plant weitere Bitcoin-Käufe

Die japanische Investmentfirma bleibt bullish auf Bitcoin. Im Zuge der Bekanntgabe schoss die Metaplanet-Aktie um 12 Prozent in die Höhe.

Johannes Macswayed
Teilen
Bitcoin Metaplanet

Beitragsbild: Shutterstock

| Die japanische Investmentfirma Metaplanet tritt in die Fußstapfen von MicroStrategy
  • Metaplanet plant weitere Bitcoin-Käufe, diesmal in Höhe von einer Milliarde Yen (umgerechnet 6,26 Millionen US-Dollar). Das geht aus einem Statement vom heutigen 24. Juni hervor.
  • Demnach wolle die japanische Investmentfirma neue Anleihen in selber Höhe vergeben, um die Käufe zu finanzieren.
  • Damit setzt Metaplanet seine Bitcoin-Akkumulationsstrategie weiter fort. Das Unternehmen besitzt bereits etwas mehr als 141 BTC. Im Zuge der Meldung stieg der Börsenkurs des Unternehmens um mehr als 12 Prozent an.
  • Metaplanet zählt zu einer Reihe globaler Unternehmen, die infolge einer strategischen Neuausrichtung die digitale Leitwährung kaufen. Dazu zählt auch das an der NASDAQ gelistete Gesundheitsunternehmen Semler Scientific, das jüngst Bitcoin-Käufe in Höhe von 40 Millionen US-Dollar offenlegte.
  • Gemessen an den akkumulierten Gesamtbeständen bleibt MicroStrategy, das Unternehmen von CEO Michael Saylor, jedoch unangefochtener Spitzenreiter in dieser Hinsicht.
  • Erst kürzlich baute MicroStrategy die eigenen Bestände mit einem Kauf von 11.931 BTC für rund 786 Millionen US-Dollar aus. Damit hält das Unternehmen insgesamt 226.331 BTC.
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Sparplan anlegen