141 BTC auf der hohen Kante Metaplanet: 10 Prozent Kursgewinn wegen Bitcoin-Kauf

Immer mehr Unternehmen kaufen Bitcoin als Reserveasset. Wie im Fall von Metaplanet kann das den Aktienkurs beflügeln.

David Scheider
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Metaplanet kauft Bitcoin – die Aktionäre freuts
  • Das an der Tokioter Börse gelistete Unternehmen Metaplanet hat den Kauf von 23,351 Bitcoin im Gegenwert von 1,58 Millionen US-Dollar vermeldet.
  • Damit hält das Unternehmen insgesamt 141,0727 BTC.
  • Im Zuge der Meldung stieg der Börsenkurs des Unternehmens um 9,88 Prozent an.
  • Ähnlich wie MicroStrategy verfolgt Metaplanet eine dezidierte Bitcoin-Strategie.
  • Auf der Unternehmenswebsite heißt es: “Mit der Neuausrichtung der Unternehmensstrategie auf Bitcoin wird Metaplanet Bitcoin als Reserve-Asset einsetzen und den überschüssigen Cashflow in weitere Bitcoin-Akkumulationen stecken.” Diese strategische Neuausrichtung ist das Ergebnis der einzigartigen Eigenschaften von Bitcoin, wie seine absolute Knappheit und unpolitische Geldpolitik.”
  • Metaplanet kommt eigenen Angaben zufolge auf einen durchschnittlichen Einkaufspreis von 65.391 US-Dollar pro Bitcoin.
  • Mit 141 BTC gehört das Unternehmen indes nicht zu den großen Playern am Bitcoin-Markt. Laut bitcointreasuries.net halten Unternehmen wie MicroStrategy (214.400 BTC) oder Marathon Digital (17.631) deutlich mehr BTC als das japanische Unternehmen.
  • Wie nachhaltig die Bitcoin-Akkumulationsstrategie von Unternehmen wie MicroStrategy ist, liest du hier.
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Sparplan anlegen