Zum Inhalt springen

Krypto-Vorstoß Luxusmarke Off-White führt Kryptozahlungen ein

Das Luxus-Modehaus Off-White wagt einen Vorstoß in Richtung Krypto. Ab sofort sollen Zahlungen mit Bitcoin und Co. möglich sein.

Marlen Kremer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Off-White Logo

Quelle: Shutterstock

  • Das italienische Luxuslabel Off-White akzeptiert nun Zahlungen in Kryptowährungen. Dies geht aus einem Bericht der Vogue Business hervor.
  • Demnach möchte das Modeunternehmen jetzt Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Ripple (XRP) und die Stablecoins Tether (USDT) und USD Coin (USDC) in ausgewählten Filialen in London, Paris und Mailand erlauben.
  • “Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt im Wachstum der Marke, die in die Zukunft blickt, einschließlich Web 3.0-Technologien, und die Bedürfnisse und Wünsche ihrer sich ständig weiterentwickelnden Kundenbasis versteht”, zitierte Vogue Business ein Statement von Off-White.
  • Mit dem Krypo-Vorstoß im Modesektor ist Off-White jedoch nicht allein. Erst vor kurzem begab sich BTC-ECHO auf eine Krypto-Shoppingtour am Berliner Ku’damm und stattete dem Modehaus Philipp Plein einen Besuch ab, das insgesamt 19 Kryptowährungen akzeptiert.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.*
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.