Ukrainischer Digitalminister “Krypto hat das Leben unserer Soldaten gerettet”

Krypto sei im Krieg gegen Russland ein “unverzichtbares Verteidigungsinstrument” geworden, sagt der Digitalminister der Ukraine.

Giacomo Maihofer
Teilen
Ukraine

Beitragsbild: Shuttestock

| 100 Millionen US-Dollar in Kryptospenden erhielt die Ukraine bisher.
  • Der ukrainische Digitalminister spricht in einem Tweet über Kryptowährungen. Alex Bornyakov hebt beispielsweise ihre Bedeutung für den Krieg gegen Russland hervor.
  • Im Wortlaut: “Trotz des “Bärenmarktes” sind Kryptowährungen zu einem unverzichtbaren Instrument der ukrainischen Verteidigung geworden, da sie Flexibilität und Schnelligkeit bieten, die unseren Soldaten buchstäblich das Leben retten. Jeder “Krypto-Winter” führt zu einem “Krypto-Frühling”, aber die Branche ist da, um zu bleiben.”
  • Die Ukraine startete kurz nach Anfang des Krieges eine Krypto-Spendenkampagne. Insgesamt kamen bisher 100 Millionen US-Dollar in Bitcoin und Co. zusammen.
  • Das Geld fließt laut Angaben der Regierung in Nahrungsmittel und Medizin für Zivilisten, kugelsichere Westen und Helme für die Soldaten.
  • Die Kampagne wird von Michael Chobanian geleitet, dem ukrainischen “Paten der Kryptowährungen”. Ein Porträt von ihm lest ihr hier.
  • Die Ukraine will laut neuesten Erklärungen den kulturellen Wiederaufbau ihres Landes unter anderem mittels NFTs finanzieren.
  • Bereits vor dem Krieg war laut Chainalysis die Ukraine das Land mit der höchsten Krypto-Adoption der Welt.
  • Die Krypto-Spendenkampagne könnt ihr hier unterstützen.
Du willst Pepe (PEPE) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Pepe (PEPE) kaufen kannst.
PEPE kaufen