Zum Inhalt springen

Über 20 Einträge Bitcoin ab jetzt im Guinness-Buch der Rekorde

Mit zahlreichen Einträgen in den “Guinness World Records” hält die Kryptowährung Bitcoin nun mehrere ungebrochene Weltrekorde.

Dominic Döllel
 | 
Teilen
Weltrekorde

Beitragsbild: Picture Alliance

| Das erste "Guinness-Buch der Rekorde" wurde 1955 veröffentlicht.
  • Bitcoin wurde mit über 20 Einträgen offiziell ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen. Auf der Webseite sind die Errungenschaften aufgelistet.
  • Laut einem der Rekorde sei Bitcoin die “erste dezentrale Kryptowährung”.
  • “Bitcoin wurde als Lösung für die Herausforderung entwickelt, eine digitale Währung ohne eine zentralisierte Organisation oder ‘vertrauenswürdige dritte Partei’ zur Überwachung von Transaktionen zu regulieren”, heißt es dort.
  • Darüber hinaus hält El Salvador nun den Rekord für das erste Land, das Bitcoin als legales Zahlungsmittel akzeptiert hat.
  • Bekannte Bitcoin-Persönlichkeiten sind ebenfalls vertreten: Hal Finey, als Empfänger der ersten Bitcoin-Transaktionen und Laszlo Hanyecz, der mit dem Kauf zweier Pizzen die erste kommerzielle Bitcoin-Transaktion tätigte.
  • Der Mt.Gox-Angriff zählt als der “größte Kryptowährungs-Hack” und ist damit ein bis dato ungebrochener Weltrekord.
  • Damals wurden 850.000 Bitcoin gestohlen, was einem heutigen Gegenwert von rund 16,28 Milliarden US-Dollar entspräche.
  • Zumindest einen Anteil der einst geklauten Coins, können Besitzer nächstes Jahr zurückfordern. Mehr dazu hier.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.