Zum Inhalt springen

BaFin-Veto? Bitmex schluckt Bankhaus von der Heydt – doch nicht

Anfang des Jahres gab die Kryptobörse BitMEX die geplante Übernahme des Bankhaus von der Heydt bekannt. Jetzt steht der Deal vor dem Aus.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Bitmex-Logo

Quelle: Shutterstock

  • Im Januar vermeldete die Kryptobörse BitMEX die Übernahme des Bankhauses von der Heydt, BTC-ECHO berichtete.
  • Dazu soll es laut eines Berichts von Finance Forward nun nicht mehr kommen.
  • Demnach habe BitMEX-CEO Alexander Höptner bestätigt, “die geplante Übernahme nicht weiterzuverfolgen”.
  • Die Ursachen sind noch unklar.
  • Möglicherweise hatte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihre Zustimmung verweigert.
  • Mit der Übernahme wollte BitMEX eigentlich sein operatives Geschäft auf Deutschland ausweiten. Das Bankhaus von der Heydt verfügt als eines von wenigen deutschen Geldhäusern über eine vorläufige Kryptoverwahrlizenz. 
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.