Krypto-Betrug Hacker greift MicroStrategy auf X an

Ein Angreifer hat MicroStrategy’s X-Account gehackt. Durch den Phishing-Scam erbeutete er 440.000 US-Dollar von Saylor-Fans. Wie kam es dazu?

Tobias Zander
Teilen
Hacker vor Laptop

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Phishing-Betrug nach einem Hack von MicroStrategy's X-Account hat großen finanziellen Schaden angerichtet
  • Ein Hacker hat den X-Account von MicroStrategy angegriffen und Links zu einem gefälschten Airdrop eines “$MSTR”-Tokens veröffentlicht.
  • Dadurch verursachte der Hacker einen Schaden von etwa 440.000 US-Dollar, basierend auf einer Untersuchung des On-Chain-Ermittlers ZachXBT. Dieser veröffentlichte die vermutete Wallet-Adresse des kriminellen Angreifers.
  • Inzwischen scheint MicroStrategy wieder die Kontrolle über sein X-Konto zurückerlangt zu haben, denn der entsprechende Beitrag wurde gelöscht. Der aktuell neueste Beitrag datiert vom 21. Februar wirbt für neue KI-Integrationen des Unternehmens.
  • Die Links des gefälschten Ethereum-Airdrops führten zu einer gefälschten MicroStrategy-Webseite, auf der die Nutzer dann ihre Wallet verbinden und den gefälschten “$MSTR”-Airdrop claimen konnten.
  • Akzeptierte ein Benutzer die Zugriffsrechte und meldete sich mit seiner Web3-Wallet für den vermeintlichen Airdrop an, konnte der Hacker auf die Token des Benutzers zugreifen und dessen Guthaben stehlen.
  • Angesichts der ablehnenden Haltung des Bitcoin-Permabullen Michael Saylor gegenüber anderen Kryptowährungen, war der Phishing-Scam recht durchschaubar. In einem Interview sagte Saylor diesbezüglich, dass die SEC streng gegen Altcoins als “nicht registrierte Wertpapiere” vorgehen sollte.
  • Bei der Erstellung dieses Artikels befanden sich auf der vermuteten Angreiferadresse noch 62,97 ETH im Wert von etwa 196.000 US-Dollar. MicroStrategy selbst hat sich bisher nicht zu dem Vorfall geäußert.
  • MicroStrategy hält indessen an seiner Bitcoin-Kaufstrategie fest. Wie Reuters am heutigen 26. Februar berichtet, hat das Unternehmen zwischen dem 15. und dem 25. Februar rund 3.000 BTC für 155,4 Millionen US-Dollar gekauft.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen