Krypto-Adoption 580 Millionen Menschen halten Bitcoin und Co.

Die Krypto-Adoption nimmt zu. Das zeigt ein Bericht von Crypto.com. 2023 waren über eine halbe Milliarde Menschen in Bitcoin und Co. investiert.

Daniel Hoppmann
Teilen
Kryptowährungen

Beitragsbild: Shutterstock

| Kryptowährungen werden immer beliebter
  • Kryptowährungen locken immer mehr Menschen an. Das ist das Fazit eines neuen Berichts der Krypto-Börse Crypto.com. Der Report untersucht die Adoption rund um Bitcoin, Ethereum und Co.
  • Das Ergebnis: Im Dezember 2023 waren etwa 580 Millionen Menschen investiert. Im Verlauf des letzten Jahres seien damit knapp 34 Prozent neue Investoren in den Markt gekommen. Im Januar 2023 waren es noch 432 Millionen Anleger.
  • Trotz der eher schwierigen makroökonomischen Bedingungen, bedingt durch bspw. Leitzinsanhebungen, sei die Anzahl neuer Investoren kontinuierlich gestiegen, schreibt Crypto.com.
  • Die Krypto-Börse nennt vor allem zwei Faktoren für das Wachstum der Adoption.
  • Zum einen das Shanghai-Update Ethereums, das das Abheben von gestakten ETH ermöglichte. Laut Crypto.com wuchs die Anzahl neuer Investoren in die zweitgrößte Kryptowährung um 39 Prozent auf aktuell 124 Millionen.
  • Zum anderen die Kursrallye in Erwartung der Zulassung von Bitcoin Spot ETFs in den USA. Allein hier habe es bis Dezember letzten Jahres 33 Prozent neue Anleger gegeben (296 Millionen Menschen).
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen