Zum Inhalt springen

Nach UnruhenKasachstan: Miner nehmen Produktion wieder auf

Nach den schweren Unruhen in Kasachstan haben große Mining-Unternehmen die Produktion wieder aufgenommen. Die Hashrate erholt sich hingegen nur langsam. Derweilen sollen die Truppen der russisch geführten Koalition sich auf den Abzug aus dem zentralasiatischen Land vorbereiten.

Daniel Hoppmann
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Mining Rigs

Quelle: picture alliance / NurPhoto | Seung-il Ryu

  • Die schweren Tumulte in Kasachstan klingen langsam ab.
  • Der Vorsitzende der National Association of Blockchain and Data Centers Industry in Kazakhstan beobachte Alan Dordjiev eine Wiederaufnahme der Produktionsrate der Mining-Unternehmen. Mittlerweile seien 80 bis 90 Prozent der ursprünglichen Kapazitäten wieder erreicht.
  • Durch Energieengpässe in Kombination mit der temporären Abschaltung des Internets war die Hashrate in Kasachstan zwischenzeitlich um knapp 10 Prozent gefallen. Experten prognostizieren eine Erholung der Mining-Aktivität in acht bis zehn Wochen.
  • Gegenüber dem Krypto-Medium BeInCrypto sagte Dordjiev, dass Restriktionen gegenüber legalen Minern “deutlich entspannt” worden seien. Derzeit finde ein konstruktiver Austausch zwischen Regulierungsbehörden und Unternehmensvertretern statt.
  • Ob der drohende Abzug der digitalen Schürfer aus Kasachstan damit unterbunden werden kann, bleibt abzuwarten. Auch vor den Unruhen plagten Stromversorgungsprobleme das zentralasiatische Land.
  • Derweilen stabilisiert sich die Lage in Kasachstan. Die russisch geführte Militärkoalition plant bereits den Truppenabzug. Der Flughafen der Metropole Almaty, wo die Kämpfe am heftigsten waren, nahm den Betrieb wieder auf.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.