Lounge in Decentraland? So will JPMorgan ins Metaverse einsteigen

Als erste Bank betritt JPMorgan das Metaverse. Mit einer Lounge in Decentraland will der Bankenriese seine Präsenz in der neuen Virtualität ausbauen und für neue Markt-Chancen werben.

Moritz Draht
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

  • JPMorgan hat LAND-Token in der Blockchain-basierten 3D-Welt Decentraland erworben.
  • Mit der dort eröffneten Onyx-Lounge sollen Kund:innen für die virtuelle Realität sensibilisiert werden.
  • Im Bericht “Opportunities in the Metaverse” attestiert der Bankenriese, dass “das Metaverse in den kommenden Jahren wahrscheinlich jeden Sektor in irgendeiner Form infiltrieren wird, wobei die Marktchancen auf über eine Billion US-Dollar Jahresumsatz geschätzt werden.”
  • “Mit der Zeit könnte der virtuelle Immobilienmarkt Dienstleistungen wie in der realen Welt anbieten, einschließlich Krediten, Hypotheken und Mietverträgen”, so der JPMorgan-Bericht.
6 Strategien für Krypto-Trader
Erfahre jetzt, welche Indikatoren es im Krypto-Trading gibt und lerne in der BTC-ECHO Academy, welche Strategien wann sinnvoll sein können.
Jetzt entdecken