Zum Inhalt springen

Schlafender Riese erwacht Indien verzeichnet Rekordzuwächse im Krypto-Handel

Seitdem der Handel mit Kryptowährungen in Indien vor gut einem Monat für legal erklärt wurde, steigen die Handelsaktivitäten rasant an.

Redaktion
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Goldene Bitcoin Münze liegt auf indischen Geldscheinen

Beitragsbild: Shutterstock

Trotz oder gerade wegen der wirtschaftlichen Verwerfungen und landesweiten Ausgangssperren verzeichnet Indien einen rasanten Anstieg des Handelsvolumens mit Kryptowährungen. Noch bis zum 4. März waren Krypto-Dienstleistungen im zweitbevölkerungsreichsten Land der Welt untersagt. Kurz nachdem die Reserve Bank of India (RBI) das Verbot kippte, erlebten die Börsen einen raschen Zuwachs der Handelsaktivitäten.

Ashish Singhal, Chief Executive Officer von CoinSwitch, teilt gegenüber livemint mit:

Die Aufhebung des Verbots des Handels mit Krypto-Währungen in Indien durch die RBI hat dem Markt neue Energie zugeführt. Die Volatilität auf dem Markt aufgrund des Covid-19-Ausbruchs ermutigt auch mehr Menschen, an den Börsen zu handeln.

Nischal Shetty, Gründer und CEO von WazirX. ergänzt:

Mit einer Bevölkerung von mehr als einer Milliarde Menschen ist der indische Markt ein schlafender Riese. Die Nachricht über die Aufhebung des Verbots durch die RBI wird die Krypto-Annahme in Indien weiter ankurbeln.

Gemessen am Handelsvolumen ist WazirX die größte Krypto-Handelsplattform Indiens. In den letzten 30 Tagen ist das Volumen der kürzlich von Binance geschluckten Börse um über 470 Prozent gestiegen. Mit Indien öffnet sich dem Krypto-Ökosystem ein gewaltiger Markt, der allmählich erste Früchte trägt und in nächster Zeit noch weiter wachsen dürfte.

Du willst Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, wie du in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #60 Juni 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.