Zum Inhalt springen

Digital Currency Group Grayscale-Mutterkonzern mit 10 Milliarden US-Dollar bewertet

Die Digtital Currency Group sammelt 700 Millionen US-Dollar ein – und macht Gründer Barry Silbert zum Milliardär.

David Scheider
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Digital Currency Group

Beitragsbild: Shutterstock

Die Digital Currency Group (DCG) ist nun ein zehnfaches Unicorn. Als Unicorn bezeichnet man Start-up-Unternehmen, die eine Gesamtbewertung von einer Milliarde US-Dollar für sich verzeichnen können. Wie CNBC zuerst berichtete, verkauft das Privatunternehmen Anteile im Wert von 700 Millionen US-Dollar an eine Riege hochkarätiger Investoren. Mit von der Partie sind Kaliber wie der japanische Telekommunikationskonzern SoftBank, Googles Venture-Captial-Arm Capital G sowie der Wagniskapitalgeber Ribbit Capital.

Im Zuge des Deals hatte man DCG mit 10 Milliarden US-Dollar bewertet. Unter dem DCG-Dach firmieren Krypto-Unternehmen wie Coindesk und Grayscale. Letzteres Unternehmen betreibt unter anderem den Grayscale Bitcoin Trust, den größten Bitcoin-Fonds überhaupt. Der Grayscale Bitcoin Trust hält zum Zeitpunkt des Schreibens mit 654.600 BTC rund 3,1 Prozent der gesamten Umlaufmenge.

DCG-Gründer Silbert nun Milliardär

Die Kapitalrunde macht Gründer Barry Silbert zu einem reichen Mann. Der DCG-Gründer hält eigenen Angaben zufolge immer noch 40 Prozent der Unternehmensanteile – und denkt nicht an den Verkauf. Auch einen IPO schließt Silbert aktuell noch aus. Im Interview mit dem Wall Street Journal erteilt er entsprechenden Spekulationen eine Absage. “[Ein IPO] ist nicht nur nicht in Arbeit, er wird nicht einmal diskutiert.”

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.