Zum Inhalt springen

Auf der Überholspur FTX wird Formel-1-Sponsor bei Mercedes-AMG

FTX und das Formel-1-Team von Mercedes gehen eine Partnerschaft ein. Künftig wird das Logo der Krypto-Börse auf Fahrzeugen und Fahrern zu sehen sein.

Daniel Hoppmann
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Formel-1-Auto von Mercedes.

Quelle: Shutterstock

Die Krypto-Börse FTX und das Formel-1-Team Mercedes-AMG Petronas haben sich auf ein langfristiges Sponsoring geeinigt. Das verkündete der Rennstall in einer Pressemitteilung. Im Rahmen der Partnerschaft wird das FTX-Logo unter anderem die Fahrzeuge und Monturen der beiden Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas zieren. Darüber hinaus wird das Firmenzeichen auch auf die Truckflotte von Mercedes-Benz sowie in den Boxen und auf allen Stellwänden platziert. FTX-Geschäftsführer und Gründer Sam Bankman-Fried zeigte sich hocherfreut über die Partnerschaft:

FTX ist hocherfreut, mit Mercedes-AMG Petronas zusammenzuarbeiten, dem amtierenden Formel-1-Weltmeister und aktuell Führenden der Konstrukteurs-Wertung, um auf diesem Weg unsere Position als weltweit führende Kryptobörse weiter zu stärken.

Sam Bankman-Fried über Mercedes-Partnerschaft

Auch Mercedes-Teamchef Toto Wolff ist voll des Lobes über die Kooperation:

Wir freuen uns sehr, mit FTX eine der weltweit führenden Kryptobörsen beim Mercedes-AMG Petronas F1 Team willkommen heißen zu dürfen. Ihr Innovationsgeist und ihre kreative Kraft in einer so rasant wachsenden globalen Branche machen sie zu einem perfekten Partner auf unserer unablässigen Suche nach Performance. Wir freuen uns darauf, gemeinsam neue und aufregende Möglichkeiten zu schaffen, um mit unseren Fans zu interagieren und ihnen Weltklasse-Erfahrungen zu bieten.

Toto Wolff, Teamchef bei Mercedes-AMG Petronas

Mercedes: “Weitere strategische Initiativen werden bekanntgegeben”

Die Platzierung der Logos auf Fahrzeugen und Fahrern soll demnach nicht die einzige Marketingmaßnahme bleiben. Darüber hinaus erklärten FTX und Mercedes-F1, dass man “weitere gemeinsame strategische Initiativen” plane. So soll die Integration von FTX Pay, eine NFT Sammlung und Nachhaltigkeits-Initiativen im weiteren Verlauf der Partnerschaft bekannt gegeben werden.

Die Zusammenarbeit ist für FTX dabei ein durchaus lohnender Marketing-Schritt, um weitere Kundenkreise für die eigene Plattform zu gewinnen. Auch abseits dessen befindet sich die Krypto-Börse auf der Überholspur. Aktuell ist man mit 18 Milliarden US-Dollar bewertet, nachdem man im Juli 900 Millionen US-Dollar bei einer Finanzierungsrunde einnehmen konnte. Zudem ermöglichte FTX seinen Anlegern Anfang September das Trading mit NFT.

Du bist auf der Suche nach dem richtigen Hardware-Wallet?
Im BTC-ECHO-Ratgeber zeigen wir dir die besten Anbieter für die sichere Verwahrung von Kryptowährungen.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.