Zum Inhalt springen

Chinesischer Geheimdienst FBI-Doppelagent mit Bitcoin bestochen?

Am US-Justizministerium wurden zwei chinesische Geheimdienstmitarbeiter der Behinderung der Justiz angeklagt. Sie sollen einen FBI-Doppelagenten mit Bitcoin bestochen haben.

Dominic Döllel
 | 
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| In der Anklageschrift wird der FBI-Doppelagent "GE-1" genannt.
  • Gestern wurden zwei chinesische Geheimdienstoffiziere angeklagt, weil sie einen FBI-Doppelagenten mit Bitcoin bestochen haben sollen. Das geht aus einer Mitteilung des New Yorker Justizministeriums hervor.
  • Demnach hätten die beiden Beamten Guochun He und Zheng Wan den US-Regierungsangestellten rekrutiert, um sensible Akten zu stehlen.
  • Die Akten seien Teil einer „laufenden strafrechtlichen Untersuchung gegen ein globales Telekommunikationsunternehmen“ mit Sitz in der Volksrepublik China (VR China).
  • “Der Angeklagte He wird auch wegen zweifacher Geldwäsche angeklagt, basierend auf Bestechungszahlungen in Höhe von insgesamt etwa 61.000 $ in Bitcoin, die zur Förderung des Programms getätigt wurden”, so das US-Ministerium.
  • Sollten sich die Vorwürfe bewahrheiten, “drohen He bis zu 60 Jahre und Wang bis zu 20 Jahre Haft”, heißt es.
  • Interessant ist, dass die chinesischen Beamten für die mutmaßliche Beschaffung geheimer Akten Bitcoin benutzen. 2021 verbannte man das Bitcoin-Mining aus dem Land.
  • Zuletzt gingen Ermittler gegen eine Krypto-Geldwäsche-Gruppe in China vor. Mehr dazu hier.
Podcast
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.