Zum Inhalt springen

Ethereum Name Service (ENS) So viel zahlte ein Nutzer für seine Wunsch-Domain

Was Wunschkennzeichen für Autos sind, sind .eth-Domains für Krypto-Fans. Diese Ethereum-Adressen verzeichnen derzeit eine hohe Nachfrage.

Lina Eschner
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Ethereum

Beitragsbild: Shutterstock

  • Momentan herrscht wieder ein massiver Ansturm auf .eth-Domains.
  • Wer den langen Namen seiner Ethereum-Wallet vereinfachen möchte, kann sich über den Ethereum Name Service (ENS) einen neuen Domainnamen kaufen.
  • Laut dem leitenden ENS-Entwickler, Nick Johnson, wurden in der vergangenen Woche 108.000 ENS-Domains registriert. Daraus ergibt sich ein Anstieg von 218 Prozent, womit ein beachtliches Wachstum der Einnahmen einhergeht.
  • Allein am Sonntag verdiente ENS 684.000 US-Dollar – eine halbe Million US-Dollar mehr als am Vortag.
  • Die Ethereum-Domains werden als NFT verkauft und können mit der eigenen Walletadresse verknüpft werden. Mit dem Wunschnamen lässt sich die Adresse dann leichter merken und verbreiten.
  • Das Ganze ist deshalb so spannend, weil zweistellige und dreistellige Zahlen-Domains endlich sind. Damit entsteht eine erhöhte Nachfrage an eingängigen Zahlenfolgen.
  • Die Adresse “000.eth” wurde beispielsweise am 3. Juli 2022 für 300 ETH, knapp 339.000 US-Dollar verkauft.
  • Eine mögliche Ursache für den sprunghaften Anstieg könnte in einer Ausweitung auf Wunschdomains in arabischer und chinesischer Schrift liegen. So wurde eine solche Ethereum-Domain am Montag (6. Juli 2022) für 100 ETH (114.500 US-Dollar) verkauft.
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.