Dank Ethereum ETF  Ether-Kurs könnte Bitcoin die Show stehlen

Heiter bis wolkig: so schätzt ein Bericht die kommenden Wochen am Krypto-Markt ein. Heiter für Ethereum, wenn die ETFs loslegen – Bitcoin bleibt unbeständig.

Moritz Draht
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Ethereum oder Bitcoin: Wer setzt zum Befreiungsschlag an?
  • Danach sieht es zwar aktuell nicht aus, einem Bericht von K33 Research nach könnte sich Ethereum jedoch in den kommenden Wochen rasch aufrappeln.
  • Die Analysten machen das an einem möglicherweise schon bald startenden Ethereum Spot ETF in den USA fest. Beobachter rechnen mit einer Zulassung zum Handel noch in diesem Monat.
  • Der Ether-Kurs könne “unmittelbar nach der Einführung der ETFs straucheln”, so der Bericht, mittelfristig aber durch die ETF-Zuflüsse ansteigen.
  • Die Experten schätzen, durch die ETFs könnte bis zu ein Prozent der zirkulierenden Umlaufmenge von Ether aufgekauft werden.
  • “ETFs sind ein solider Katalysator für eine relative ETH-Stärke, wenn der Sommer voranschreitet und sich die Zuflüsse häufen”, so Vetle Lunde, Senior Analyst bei K33.
  • Dem Analysehaus Bitget Research zufolge könnte der Ether-Kurs infolge des ETF-Handels um über 1.000 US-Dollar steigen. Mehr dazu hier.
  • Weniger optimistisch ist K33 Research in Bezug auf die Bitcoin-Kursentwicklung.
  • Hier könnte ein an mehreren Fronten anhaltender Verkaufsdruck einen Kursanstieg hemmen.
  • “Wir erwarten, dass der Netto-Verkaufsdruck Bitcoin in einem ansonsten trockenen Sommermarkt belastet”, so K33 Research.
  • Gründe dafür sind etwa Abverkäufe von Minern, vom BKA, sowie aus dem Mt.Gox-Nachlass.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich