Zum Inhalt springen

Auf den Hund gekommenDOGE-nations: US-Tierschützer akzeptieren Krypto-Spenden

Das Wörtchen “Dog” steckte wohl nicht umsonst in Dogecoin. Denn künftig können Freunde des Meme-Coins damit Vierbeinern zu Hilfe kommen.

Anton Livshits
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Hund im Käfig

Quelle: Shutterstock

Die Tierschutzorganisation PAWS Chicago hat eine Krypto-Spendenaktion initiiert. Mit den “Dogenations” (ein Kofferwort aus “Dogecoin” und “Donation” bzw. “Spende”) sollen herrenlose Tiere rundum Chicago vor dem Einschläfern bewahrt werden.

Paws Chicago machte die Kampagne am 24. August publik. Die Werbeagentur Leo Burnett entwickelte sie im Zuge einer Wohltätigkeitskooperation. Das weltweit agierende Unternehmen stellte dabei in der Chicagoer Metropolregion Anzeigetafeln bereit, auf denen Hunde mit Laser-Augen abgebildet sind. Daneben findet sich zudem ein QR-Code mit dem Spendenaufruf. Die Kampagne, die auf ein beliebtes Krypto-Meme Bezug nimmt, richtet sich derart an eine “technikaffine Zielgruppe möglicher Spender.” Spenden werden demgemäß unter anderem in Dogecoin, Bitcoin und Ether entgegengenommen.

Krypto gegen Einschläferung

Anders als in Deutschland dürfen Tierheime in den USA bei drohender Überfüllung Tiere töten. PAWS Chicago setzt sich gegen diese Praxis ein, der nach Angaben der Organisation jährlich 1,5 Millionen Tiere in den USA zum Opfer fallen. Die Tierschützer errichten dafür sogenannte “No-Kill”-Tierheime und führen Sterilisationen von Straßentieren durch. Durch ihr Engagement soll die Zahl an Einschläferungen in Chicago in den letzten 25 Jahren um 91 Prozent zurückgegangen sein.

Das aktuelle Projekt von PAWS ist eine Tierklinik, die kranke und verletzte Hunde und Katzen ebenfallls vor dem Tod bewahren soll. Die Krypto-Spenden kommen folglich ihrem Betrieb zu Gute.

Wir sind eine lösungsorientierte, zukunftsorientierte Organisation. Deshalb sind wir sehr daran interessiert, mit der wachsenden Kryptowährungsgemeinschaft in Kontakt zu treten, die dazu beitragen kann, die Zukunft des Tierschutzes in Chicago zu sichern und das Leben von Tieren zu retten,

sagte Susana Homan, CEO von PAWS Chicago.

Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an um auf dem aktuellen Stand zu sein.