Zum Inhalt springen

BCCM Dezentrales Versicherungswesen: Etherisc entwickelt Blockchain-Prototyp

In Zusammenarbeit mit der Universität Mittweida will Etherisc die Blockchain-Technologie ins Versicherungswesen bringen. Ein Prototyp ist bereits in Arbeit.

David Scheider
 | 
Teilen
Ein Rettungsring auf dem Strand

Beitragsbild: Shutterstock

Blockchain und das Versicherungswesen – das gehört zusammen. Dieser Ansicht zumindest ist Etherisc. Wie aus einer Pressemitteilung vom gestrigen Dienstag, dem 21. September, hervorgeht, startet das Münchner Unternehmen die Projektentwicklung eines Blockchain-Prototyps für Versicherungen. In Zusammenarbeit mit dem Blockchain Competence Center der Hochschule Mittweida (BCCM) will man dem tradierten Versicherungswesen an den Kragen – und setzt dafür auf neueste Technologien. So sollen neben Blockchain auch Decentralized Autonomous Organizations (DAOs), sowie Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning (ML) zum Einsatz kommen.

Bauen will man das ganze aber auf Ethereum und erhofft sich so, die klassischen Blockchain-Vorteile wie Transparenz für sich nutzbar zu machen.

Herkömmliche Versicherungsmodelle zeichnen sich durch schwerfällige Schadens- und Auszahlungsprozesse, geringe Transparenz, Interessenkonflikte und niedrige Auszahlungsbeträge aus. Durch die Partnerschaft zwischen Unternehmen und Wissenschaft wollen wir diese Herausforderungen durch die Entwicklung einer völlig neuen Blockchain-Versicherungsplattform überwinden,

heißt es vonseiten Christoph Mussenbrock, dem Gründer und Protokoll-Archtitekten bei Etherisc. Vor allem aber günstiger soll die Police für die Nutzerinnen und Nutzer am Ende werden, verspricht Etherisc.

Wann mit einem Prototyp zu rechnen ist, ist aktuell noch nicht absehbar. Mit dem Blockchain Competence Center in Mittweida hat sich das Start-up allerdings kompetente Unterstützung geangelt. Schließlich gilt das BCCM als der Standort für Forschung und Entwicklung in Sachen Distributed Ledger Technologie in Deutschland.

Das Whitepaper für eine DLT-Versicherung liegt seit 2017 in der Schublade, wirklich viel ist bisher aber nicht passiert. Vielleicht können die Profis aus Mittweida daran etwas ändern.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.