DeFi-Beschleuniger? Chainlink auf Avalanche live – Kurse legen zu

Fusion zweier Krypto-Projekte: Avalanche integriert den Oracle-Dienst Data Streams von Chainlink. Sowohl AVAX als auch LINK legen zu.

Moritz Draht
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Der AVAX-Kurs klettert nach oben
  • Das Oracle-Projekt Chainlink gab eine Integration auf dem Blockchain-Netzwerk Avalanche bekannt.
  • Konkret handelt es sich um die Anwendung Data Streams. Dabei handelt es sich laut Chainlink um einen “On-Demand-Zugang zu hochfrequenten Marktdaten”.
  • Der Dienst stellt Marktdaten in Echtzeit zur Verfügung. Vorteile sind eine niedrige Latenz und automatisierte Ausführungen.
  • Im Zuge der Kooperation wird Data Streams von der Krypto-Terminbörse GMX als einem der ersten Abnehmer verwendet.
  • “Wir freuen uns, dass wir mit Chainlink Data Streams die nächste Generation von DeFi-Produkten mit hohem Durchsatz auf Avalanche unterstützen können”, teilte Johann Eid, Chief Business Officer bei Chainlink Labs, mit.
  • Die Kurse der beiden Krypto-Projekte reagierten auf die Meldung mit deutlichen Anstiegen.
  • Avalanche (AVAX) legt im Vergleich zum Vortag um knapp zehn Prozentpunkte auf rund 28 US-Dollar zu.
  • Chainlink (LINK) notiert mit einem Plus von vier Prozent bei 14 US-Dollar.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich