Bitcoin Mining BTC-Mining-Chips-Hersteller expandiert

TSM, ein Hersteller von Bitcoin-Mining-Chips will eine Fabrik in Arizona bauen. Was dort hergestellt wird, ist bisher nicht sicher.

BTC-ECHO
von BTC-ECHO
Teilen
ein halbleiterchip auf einer computerumgebung

Beitragsbild: Shutterstock

Taiwan Semiconductor Manufatcuring, der weltweit drittgrößte Halbleiterhersteller, will eine Fabrik im US-Bundesstaat Arizona bauen.

Wie man einem Bericht des Wall Street Journals entnehmen kann, soll die Fabrik bis Ende 2023 in Betrieb gehen können. Das Unternehmen zählt zu den größten Chiphersteller für Bitcoin-Miner. So verwendet etwa Bitmains Antminer S19 mit einer Rechenleistung von 110 TH/s die 7nm Chips aus dem Hause TSM. Konkurrenz MicroBT setzt hingegen auf Chips aus dem Hause Samsung.

Ob TSM allerdings auch in Arizona Mining-Hardware herstellen wird, geht aus den bisherigen Informationen nicht hervor.

Konkurrenzkampf im Bitcoin Mining

BTC Mining zählt unterdessen zu einem umkämpften Geschäft. Durch das kürzliche Halving ist es jedoch nicht mehr für alle bisherigen Miner der Kryptowährung profitabel. So hatte sich in den Abendstunden des 11. Mai die Miner-Belohnung von 12,5 BTC auf 6,25 BTC halbiert. Da sich die Mining-Rentabilität hauptsächlich aus den Strompreisen und dem aktuellen Bitcoin-Kurs errechnet, ist der weitere Verlauf von letzterem umso spannender für Bitcoin Miner. Mehr zum Thema an dieser Stelle.

Du willst Akash Network (AKT) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Akash Network (AKT) kaufen kannst.
Akash Network kaufen