Zum Inhalt springen

"Fundamental für Web 3.0" Brasiliens Zentralbank-Direktor preist Bitcoin

Die weltweit größte Kryptowährung habe die Türen für das Web 3.0 und digitale Zentralbankwährungen geöffnet.

Giacomo Maihofer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Brasilianische Flagge mit Bitcoin-Münze

Beitragsbild: Shutterstock

| Brasiliens Zentralbank ist optimistisch gegenüber Bitcoin.
  • Der Direktor der brasilianischen Zentralbrank, Fabio Araujo, lobpreist Bitcoin. Das berichtet der Nachrichtendienst Finbold.
  • Im Wortlaut: “Die Bitcoin-Anwendung bringt die Proof of Work (PoW)-Lösung, die für die Dienste, die Web3 der Bevölkerung bietet, von grundlegender Bedeutung ist”, sagte er.
  • Man selbst habe bereits 2009 damit begonnen, sich mit Bitcoin zu beschäftigen. Daraus entstanden sei beispielsweise die Forschung an digitalen Zentralbankwährungen (CBDC).
  • Für 2024 werden hier erste Ergebnisse erwartet. Ein Pilotprojekt soll nächstes Jahr an den Start gehen. Fast alle Staaten der Welt arbeiten gegenwärtig an ihrer Form einer CBDC.
  • In Brasilien erfreut sich Krypto großer Popularität. Die von Warren Buffett unterstützte Kryptobank Nubank vermeldete kürzlich einen Monat nach ihrem Start bereits über eine Million Nutzer.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.