BlackRock Der größte Asset-Manager der Welt schmiedet Krypto-Pläne

Anonymen Quellen zufolge soll der große Vermögensverwalter planen, das Krypto-Trading für Geschäftskunden zu ermöglichen.

Marlen Kremer
Teilen
BlackRock Logo

Beitragsbild: Shutterstock

  • Der US-amerikanische Asset-Manager BlackRock möchte institutionellen Kunden anbieten, mit Kryptowährungen zu handeln. Ein Bericht von CoinDesk bezieht sich dahingehend auf drei anonyme Quellen, die in die Pläne der Investmentgesellschaft eingeweiht seien.
  • Für Investment-Kunden des Asset-Manager-Riesen soll es demnach bald möglich sein, mit Kryptowährungen auf der hauseigenen Investment-Management-Plattform Aladdin (Asset, Liability, and Debt and Derivative Investment Network) zu handeln.
  • BlackRock verwaltet das Vermögen einer Vielzahl von institutionellen Kunden. Als weltweit größter Asset-Manager verkündete das Unternehmen jüngst, nun mehr als sage und schreibe 10 Billionen US-Dollar zu verwalten.
  • Der Zeithorizont für die neu geschmiedeten Krypto-Pläne ist derzeit noch unklar. Mit dem Vorhaben verfolgt das Unternehmen jedoch weiterhin seinen Krypto-Kurs. Bereits letzten Monat stellte das Investmenthaus einen Antrag für ein Blockchain ETF bei der US-Börsenaufsicht SEC.
Du möchtest Blockchain Games vergleichen?
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO-Vergleichsportal die besten Blockchain Games.
Zum Vergleich