Gefangen im Seitwärtstrend? Bitcoin-Volatilität auf Gold-Niveau

Der Bitcoin-Kurs bewegt sich seit Monaten kaum. Das Volatilitätsniveau sinkt auf ein historisches Tief – und nähert sich dem von Gold.

Dominic Döllel
Teilen
Bitcoin und Gold

Beitragsbild: Shutterstock

| Über welche Unterschiede sowie Gemeinsamkeiten verfügen Bitcoin ETFs und Gold ETFs?
  • Bitcoin erreicht ein historisch niedriges Volatilitätsniveau. Das belegen Daten von Glassnode.
  • Die Bollinger-Bänder des Vermögenswerts sind nur 2,9 Prozent voneinander entfernt, was auf eine außergewöhnlich enge Handelsspanne hinweist.
  • Diese Situation gab es erst zweimal: September 2016 und Januar 2023.
  • Durch die niedrige Volatilität erzielen Händler nur geringfügige Margen. Bitcoin notiert seit Monaten bei rund 30.000 US-Dollar.
Bitcoins (blau) Volatilität nähert sich der von Gold (rot) I Quelle: BuyBitcoinWorldwide
  • Die Standardabweichung der täglichen Renditen liegt bei Bitcoin auf einem Tiefstand bei 0,74 Prozent.
  • Damit nähert sich das digitale Gold seinem analogen Namensvetter: Die Rendite-Abweichung beim Edelmetall notiert seit Jahren bei durchschnittlich 0,63 Prozent.
  • Während kurzfristig orientierte Investoren dem Markt den Rücken kehren, setzen Langzeitanleger auf das nächste Halving – und stacken Sats.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich