Neues Allzeithoch in Sicht? Bitcoin-Spot-ETFs wieder im Kaufrausch: 18-Tage-Rekord aufgestellt

18 Tage hintereinander waren die Zuflüsse der Bitcoin-ETFs positiv, mit Beträgen zwischen 25 und 886 Millionen US-Dollar.

Giacomo Maihofer
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin soll dank dem Core Protokoll DeFi-bereit werden
  • Die Bitcoin-ETFs legen wieder kräftig nach. 18 Tage hintereinander waren die Zuflüsse positiv, jeweils mit Beträgen zwischen 25 und 886 Millionen US-Dollar. Eine Rekordstrecke.
  • Ganz oben bei den Käufern steht: BlackRock. Alleine am Donnerstag, dem 6. Juni 2024, kaufte man BTC im Wert von 350 Millionen US-Dollar.
  • Mittlerweile ist der größte Vermögensverwalter der Welt auch der Bitcoin-ETF-Hodler mit den meisten BTC, noch vor Grayscale.
  • Am Dienstag, dem 4. Juni 2024, betrugen die Zuflüsse sogar 887 Millionen US-Dollar. Der zweithöchste Wert aller Zeiten.
  • Den Kurs von Bitcoin hat die Einkaufstour spürbar beflügelt. Die Kryptowährung notiert bei 71.000 US-Dollar und kratzt derzeit am Allzeithoch von 74.000 US-Dollar.
  • Am Monatsanfang stand man noch bei 58.000 US-Dollar.
  • Insgesamt verwalten die US Bitcoin ETFs 4,55 Prozent der zirkulierenden BTC-Gesamtmenge. Weltweit befinden sich in börsengehandelten Bitcoin-Produkten sogar schon über eine Million BTC.
  • Kann Bitcoin sein Allzeithoch bald brechen? Lest unsere Einschätzung dazu hier.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich