80 Millionen US-Dollar Bitcoin Miner Marathon investiert in erneuerbare Energien in Kenia

Zusammen mit dem Bitcoin Miner Marathon will Kenia die Energieinfrastruktur ausbauen. Rund 80 Millionen US-Dollar braucht es dafür.

Dominic Döllel
Teilen
Bitcoin Mining Kenia

Beitragsbild: Shutterstock

| In Kenia will man ungenutzte Energie erschließen
  • Das Mining-Unternehmen Marathon Digital hat mit dem kenianischen Ministerium für Energie und Erdöl einen Vertrag zum Ausbau erneuerbarer Energien geschlossen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.
  • Das Ziel der Partnerschaft sei die Monetarisierung ungenutzter Energie in Kenia durch den Ausbau der Mining-Infrastruktur. Zudem will man “gemeinsame Technologieprojekte entwickeln”, wie Marathon-CEO Fred Thiel erklärt.
  • “Mit erwarteten ausländischen Investitionen von über 80 Millionen US-Dollar ist dieses Vorhaben in der Lage, der kenianischen Wirtschaft wirtschaftliche Vorteile zu bringen und Einnahmen für das Ökosystem des lokalen Energiesektors zu generieren”, heißt es in der Erklärung.
  • Nicht nur Kenia kommt die Partnerschaft zugute, auch die Anteilseigner der Marathon-Aktie (MARA) durften sich über knapp sechs Prozent Kurswachstum freuen. Zum Zeitpunkt des Schreibens notiert das Wertpapier bei 21,21 US-Dollar.
  • Kenia ist nicht das erste afrikanische Land, das mit Bitcoin-Unternehmen gemeinsame Sache macht. Im Nachbarland Äthiopien setzt man auf Bitcoin Mining, um den erzeugten Strom zu monetarisieren.
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Sparplan anlegen