Krypto-Experte warnt: “Bitcoin könnte zum Halving einbrechen”

Während Bitcoiner dem Halving entgegenfiebern, warnt ein Experte vor Korrekturen bei BTC und Krypto. Müssen sich Krypto-Fans warm anziehen?

Tobias Zander
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Arthur Hayes warnt vor einer deutlichen Korrektur am Krypto-Markt
  • Sowohl Bitcoin als auch der gesamte Krypto-Markt werden in den Tagen vor und nach dem Halving-Event vermutlich unter starkem Verkaufsdruck stehen. Das sagt jedenfalls BitMEX-Mitgründer Arthur Hayes im neuesten Beitrag auf seinem Blog.
  • In dem Post vom gestrigen 8. April schreibt er, dass das Bitcoin-Halving “mittelfristig die Preise nach oben treiben” werde, aber warnte zugleich davor, dass die Krypto-Preisentwicklung “direkt davor und danach negativ sein könnte.”
  • Eigentlich gilt das BTC-Halving im Krypto-Space als ein äußerst bullisches Event, weil die vergangenen Halvings häufig einen neuen Hype-Zyklus einleiteten und es in der Folge zu enormen Kursanstiegen bei Bitcoin und anderen Kryptowährungen kam.
  • Im exklusiven BTC-ECHO-Interview erklärte Bitcoin-Experte Vijay Boyapati kürzlich, warum die Halvings der ultimative Grund für die Vier-Jahres-Zyklen und damit eine entscheidende interne Ursache der BTC-Marktdynamik sind.
  • Zumindest kurzfristig ist Hayes aber pessimistisch, denn: “Wenn sich die meisten Marktteilnehmer auf ein bestimmtes Ergebnis einigen, tritt normalerweise das Gegenteil ein.” Deshalb vermutet er einen Preiseinbruch zum Bitcoin-Halving.
  • Die zweite Aprilhälfte werde auch deshalb eine “prekäre Zeit für risikobehaftete Anlagen”, weil die anfallenden US-Steuerzahlungen Liquidität abziehen und die Fed mit der quantitativen Straffung beginnt, weshalb sich die Geldmenge verringern dürfte.
  • Für die heiße Jahreszeit zeigt er sich Hayes wieder positiv, da “der Sommer aufgrund der Politik der US-Notenbank (Fed) und des Finanzministeriums einen erneuten Schwall an Fiat-Liquidität mit sich bringen” werde. Das könnte wiederum einen Bitcoin- und Krypto-Boom auslösen.
  • Seine Einschätzung sollte Anleger nicht zu vorzeitigen Verkäufen verleiten. Immerhin endet der frühere BitMEX-CEO bescheiden: “Könnte der Markt meinen bärischen Neigungen trotzen und weiter steigen? Verdammt ja. Ich bin dauerhaft “long as fuc*” auf Krypto.”
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Sparplan anlegen