Kritischer Support Bitcoin kämpft um Erhalt der 20.000 US-Dollar-Marke

Bitcoin fiel in der Nacht und am Morgen mehrmals unter den wichtigen Support und konnte sich nur kurzfristig erholen.

Giacomo Maihofer
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin (BTC) korrigiert 10 Prozent zurück unter 20.000 US-Dollar.
  • Bitcoin kämpft seit der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wieder um den Erhalt der 20.000 US-Dollar-Marke.
  • Im Laufe der Nacht dippte er mehrmals unter 20.000 US-Dollar, konnte sich aber immer kurzzeitig erholen. Momentan schwankt er zwischen 19.000 und 20.000 US-Dollar (Stand: 7.52 Uhr).
  • Die Marktkapitalisierung beträgt rund 380 Milliarden US-Dollar.
  • In den letzten Wochen fiel das digitale Gold mehrmals unter die wichtige 20.000-Dollar-Marke.
  • Die Gründe für den gegenwärtigen Abschwung sind vielfältig: Krieg in der Ukraine, Inflation, Leitzinserhöhung, Energiekrise, Pleitewellen im Kryptospace.
  • In der letzten Woche liquidierten einige institutionelle Investoren fluchtartig ihre Positionen aus Bitcoin, besonders in Kanada.
  • Beim Abschwung hat Michael Saylor, der größte Besitzer von Bitcoin, wieder zugeschlagen: für zehn Millionen US-Dollar.
  • Die 20.000 US-Dollar-Marke gilt als wichtiger kritischer Support. Eine aktuelle Marktanalyse findet ihr hier.
  • Insgesamt fiel Bitcoin von seinem Allzeithoch im Oktober 2021 um 70 Prozent.
Jetzt kostenlosen Newsletter abonnieren
Top-Themen, Top- & Flop-Coins, Kursentwicklungen, Wirtschaftskalender. Alle wichtigen Updates zu Bitcoin, Blockchain & Co. kostenlos per E-Mail!
Jetzt anmelden