Zum Inhalt springen

Bitnominal Bitcoin Futures für die USA

Die Bitcoin-Börse Bitnominal nimmt nun Bitcoin Futures sowie Optionen in ihr Geschäft auf.

Redaktion
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
bitcoin münze vor amerikanischer flage

Beitragsbild: Shutterstock

Wie die Börse offiziell mitteilt, hat sie dafür die nötige Lizenz von der US Commodity Futures Trading Commission (CFTC) bekommen. Bitnominal will physisch besicherte Futures und Optionen ausliefern.

Die Krypto-Börse sieht darin eine Veränderung am Finanzmarkt – schließlich trete mit der Krypto-Generation eine „neue Generation“ an Kunden in die Finanzwelt. Tatsächlich werden US-Investoren bisweilen von einigen Finanzangeboten im Krypto-Bereich ausgeschlossen – der lang währende Rechtsstreit zwischen US-Behörden und der Skandal-Bitcoin-Börse BitFinex und dem Stable-Coin-Anbieter Tether weisen etwa darauf hin.

Laut Bitnominal Founder Luke Hoersten handle seine Börse unter rechtlich abgesichertem Rahmen, die Futures werden dabei direkt – also on-chain – abgewickelt. Die Testphase für die Akzeptanz durch die Nutzer beginne ab dem 27. April.

Mehr zu Bitcoin Futures

Futures, auch bekannt als Terminkontrakte, sind ein Tradingvehikel, das seinen Weg von der traditionellen Finanzwelt in den Krypto-Markt gefunden hat. Wer Futures abschließt, kann damit auf den Bitcoin-Kurs wetten und die Kryptowährung auch shorten. In der Vergangenheit haben die Futures bisweilen zu Kontroversen geführt. So steht die Einführung der Terminkontrakte im Dezember 2017 etwa im Verdacht, an den Kurseinbrüchen 2018 Schuld zu sein.

Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.