Zum Inhalt springen

Grünes Licht SEC lässt nächsten Bitcoin ETF zu

Die SEC gib einem weiteren Future-basierten Bitcoin ETF grünes Licht, dessen Rahmenwerk auch eine Genehmigung von Spot-ETFs ermöglichen könnte.

Daniel Hoppmann
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
SEC-Gebäude

Beitragsbild: Shutterstock

  • Die Securities and Exchange Commission (SEC) hat einen weiteren Bitcoin Future ETF zugelassen. Die Behörde segnete den Antrag von Vermögensverwalter Valkery ab und gab damit dem XBTO grünes Licht. Das gab die Behörde in einer Pressemitteilung bekannt.
  • Das Besondere an diesem ETF-Antrag ist die gesetzliche Grundlage nach dem sogenannten “Security Act 1933”. Es ist erst der zweite ETF, der unter diesem Rahmenwerk zugelassen wurde.
  • Mit dem “33 Act” als Basis hoffen Investmentunternehmen nun auch endlich auf eine Zulassung eines Bitcoin Spot ETFs. Bisher hatte die SEC ein solches Produkt abgelehnt. In diesem Jahr stehen allerdings noch einige Entscheidungen aus. Welches Urteil die Börsenaufsicht letztlich fällen wird, bleibt jedoch ungewiss.
Du möchtest die besten Wallets vergleichen?
Wir zeigen dir in unserem BTC-ECHO Vergleichsportal die besten Wallets, mit denen du deine Krypto-Werte sicher aufbewahren kannst.
Zum Wallet-Vergleich
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #64 Oktober 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.