Zum Inhalt springen

Altcoin-Dürre Bitcoin-Dominanz auf Jahreshoch

Die Bitcoin-Dominanz liegt auf dem höchsten Wert seit Oktober 2021. Grund dafür: ein schwächelnder Altcoin-Markt.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Bitcoin-Münze

Beitragsbild: Shutterstock

  • Die Bitcoin-Dominanz hat mit aktuell 46 Prozent den höchsten Wert seit Oktober letzten Jahres erreicht.
  • Noch im Januar lag die BTC-Dominanz unter 40 Prozent, wie aus Daten von Tradingview hervorgeht.
  • Die Dominanz bemisst den Anteil der Bitcoin-Marktkapitalisierung an der Gesamtmarktkapitalisierung.
  • Eine hohe Dominanz spiegelt den Abwärtstrend vieler Altcoins wider.
  • Dass der Anteil der BTC-Marktkapitalisierung prozentual höher steigt, deutet auf ein risikoscheues Verhalten während schwächelnder Marktphasen hin.
  • Anleger:innen platzieren ihre Investments demnach eher in Bitcoin.
  • Ein hoher Wert ist somit auch Kennzeichen einer sinkenden Altcoin-Nachfrage.
  • Wie sich Anlagestrategien von der Dominanz ableiten lassen, erfahrt ihr hier.
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.