Dank BTC-ETFs Bitcoin markiert neues Allzeithoch bei 73.500 US-Dollar

Fast täglich legt die Krypto-Leitwährung derzeit ein neues Allzeithoch hin. Nach Rekordzuflüssen bei den ETFs liebäugelt BTC nunmehr mit der 75.000 US-Dollar Marke.

Johannes Macswayed
Teilen
Bitcoin BTC

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Bitcoin-Kurs kennt aktuell offenbar nur eine Richtung: aufwärts
  • Der Kurs der Krypto-Leitwährung notiert bei 73.500 US-Dollar auf einem neuen Allzeithoch, wie Daten von Coinbase belegen. In den letzten 24 Stunden ist der BTC-Kurs demnach um knapp drei Prozent gestiegen.
  • Zum Zeitpunkt des Schreibens handelt Bitcoin zu einem Kurs von 73.300 US-Dollar. Ein Anstieg über die 74.000 US-Dollar Marke nach Börsen-Handelsstart in den USA wäre im weiteren Tagesverlauf gut möglich.
  • Grund für den jüngsten Kursanstieg: Rekordzuflüsse bei den Bitcoin-ETFs. Am gestrigen 12. März verzeichneten IBIT und Co. erstmals mehr als eine Milliarde US-Dollar Zuwachs an einem Tag.
  • Außerdem dürfte sich das bald anstehende Bitcoin-Halving bullish auf den Kurs auswirken. Das Halving geht mit einem Angebotsschock einher, der bisher als signifikanter Kurstreiber galt.
  • Die anhaltende Nachfrage nach Bitcoin über die ETFs, gepaart mit den ohnehin schon geringen Produktionsmengen des digitalen Goldes durch Miner, könnten diesen Effekt nun verstärken.
  • Zusammengerechnet halten die ETFs mehr als 770.000 BTC, was ca. 4 Prozent der derzeit im Umlauf befindlichen Bitcoin sind. Tendenz: steigend.
  • In diesem Zyklus erreichte Bitcoin daher erstmals in seiner Geschichte bereits vor dem Halving ein neues Allzeithoch. Das befeuert Theorien für einen anstehenden Superzyklus bei der Krypto-Leitwährung.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen