Zum Inhalt springen

Bitcoin im Griff der Konzerne? Institutionen tätigen 99 Prozent aller hohen BTC-Transaktionen

Der Handel mit Bitcoin im Wert über 100.000 US-Dollar wird seit 2020 von institutionellen Investoren dominiert, wie eine aktuelle Studie der Blockchain-Analysten von IntoTheBlock belegt.

Giacomo Maihofer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Wall Street

Quelle: Shutterstock

  • 99 Prozent der BTC-Transaktionen im Wert von über 100.000 US-Dollar geht derzeit auf Institutionen zurück. Das geht aus einem Bericht der auf Blockchain spezialisierten Marktanalysten IntoTheBlock hevor.
  • Das institutionelle Interesse an Kryptowährungen habe ab dem dritten Quartal 2020 zugenommen. Damals wagten Unternehmen wie PayPal und Tesla den Einstieg ins Bitcoin-Geschäft und trieben das digitale Gold 2021 zu mehreren Allzeithochs. Auch Unternehmen wie MicroStrategy stiegen später mit Investitionen in Milliardenhöhe ein.
  • Der Anteil der Institutionen an Transaktionen dieser Größenordnung fiel seit diesem Zeitraum nie wieder unter 90 Prozent.
  • Die aktuelle Zahl an BTC-Adressen wird auf über 40 Millionen geschätzt.
Du bist auf der Suche nach dem richtigen Hardware-Wallet?
Im BTC-ECHO-Ratgeber zeigen wir dir die besten Anbieter für die sichere Verwahrung von Kryptowährungen.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.