Zum Inhalt springen

Bitcoin im Griff der Konzerne? Institutionen tätigen 99 Prozent aller hohen BTC-Transaktionen

Der Handel mit Bitcoin im Wert über 100.000 US-Dollar wird seit 2020 von institutionellen Investoren dominiert, wie eine aktuelle Studie der Blockchain-Analysten von IntoTheBlock belegt.

Giacomo Maihofer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Wall Street

Beitragsbild: Shutterstock

  • 99 Prozent der BTC-Transaktionen im Wert von über 100.000 US-Dollar geht derzeit auf Institutionen zurück. Das geht aus einem Bericht der auf Blockchain spezialisierten Marktanalysten IntoTheBlock hevor.
  • Das institutionelle Interesse an Kryptowährungen habe ab dem dritten Quartal 2020 zugenommen. Damals wagten Unternehmen wie PayPal und Tesla den Einstieg ins Bitcoin-Geschäft und trieben das digitale Gold 2021 zu mehreren Allzeithochs. Auch Unternehmen wie MicroStrategy stiegen später mit Investitionen in Milliardenhöhe ein.
  • Der Anteil der Institutionen an Transaktionen dieser Größenordnung fiel seit diesem Zeitraum nie wieder unter 90 Prozent.
  • Die aktuelle Zahl an BTC-Adressen wird auf über 40 Millionen geschätzt.
Du willst Cardano (ADA) kaufen?
Das kannst du ganz einfach über eToro. Der Anbieter bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Auch Cardano-Staking ist hier möglich. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.