Nach Klage Binance und die SEC erzielen Einigung vor Gericht

Der Deal erlegt BinanceUS eine umfangreiche Auskunftspflicht, sowie die strikte Trennung der Kundengelder vom Mutterkonzern auf. Eingefroren werden die Assets jedoch nicht.

Johannes Macswayed
Teilen
Binance SEC

Beitragsbild: Picture Alliance

| Mit dem jüngsten Deal mit der SEC kann Binance das Einfrieren von Kunden-Assets zunächst abwenden
  • Wie aus Gerichtsunterlagen hervorgeht, haben sich der US-Ableger der Krypto-Börse Binance und die US-Börsenaufsicht SEC auf einen Deal verständigt.
  • Demnach segnete eine Richterin in den USA die Vereinbarung ab, die den Schutz von Kundenvermögen gewährleistet und BinanceUS den weiteren Betrieb zunächst ermöglicht.
  • Die US-Börsenaufsicht hatte zuvor versucht, die Assets der Kunden aus Sorge um einen möglichen Abzug durch Binance einzufrieren. Das konnte Binance jedoch durch die jüngste Einigung abwenden.
  • Wie der CEO von Binance, Changpeng Zhao (CZ), auf Twitter erklärte, befand die Richterin die Sorgen der SEC für gehaltlos.
  • Derweil verpflichtet sich BinanceUS als Teil des Deals den Zugang zu Private Keys, Hardware Wallets und Web-Tools fortan strikt vom internationalen Mutterkonzern zu trennen. Dafür müssten auch komplett neue Wallets erstellt werden, auf die nur Mitarbeiter von Binance US-Zugang hätten.
  • Den US-amerikanischen Kunden wäre eine Auszahlung ihrer Assets weiterhin gewährleistet, wie es heißt. Diese seien, zusammen mit “allen Nutzer-Einlagen auf allen Binance-Plattformen”, stets sicher gewesen, so CZ auf Twitter.
  • Indes könnte sich der Deal als übermäßig “belastend” für Binance herausstellen, wie Ex-SEC-Mitarbeiter John Reed Stark auf Twitter befindet.
  • Demnach müsse BinanceUS nun umfangreiche Unterlagen zu Nutzer-Wallets, Transfers und verbundenen Finanzdienstleistern gegenüber der Börsenaufsicht offenlegen. Diese hat damit eine de facto “Berater-Rolle”, welche Stark als klaren Erfolg für die SEC einordnet.
  • Bei Verstößen gegen die auferlegte Auskunftspflicht drohe der Krypto-Börse ein Eingriff durch das US-Justizministerium, so Stark.
  • Indes wird der breitere Rechtsstreit voranschreiten. Neben dem Verkauf von unregistrierten Wertpapier bezichtigt die SEC BinanceUS des Missbrauchs von Geldern und der Lüge gegenüber den Aufsichtsbehörden.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich