Star Wars, Marvel und Co. Metaverse? Disney und Fortnite-Macher planen virtuelle Welt

Disney will seine Helden und Bösewichte für Fans zugänglich machen. Hilfe bekommt man dabei von Fortnite-Macher Epic Games.

Dominic Döllel
Teilen
Disney Epic Fortnite Metaverse

Beitragsbild: Shutterstock

| Disney Themenparks: Bald auch digital?
  • Die Walt Disney Company investiert rund 1,5 Milliarden Dollar in Epic Games, um ein sogenanntes ‘Persistent Universe’ zu entwickeln.
  • Laut einer Mitteilung vom 7. Februar will man ein interaktives Spielerlebnis erzeugen, das mit Epics Flaggschiffspiel Fortnite interoperabel ist.
  • Darin sei es für Nutzer möglich, mit Inhalten, Charakteren und Geschichten von Disney zu spielen, sie anzusehen, einzukaufen und zu interagieren. Spieler, Gamer und Fans können ihre eigenen Geschichten und Erlebnisse kreieren, heißt es weiter.
  • Laut dem Disney-CEO Robert Iger sei das “Disneys bisher größter Einstieg in die Welt der Spiele und bietet erhebliche Wachstums- und Expansionsmöglichkeiten.”
  • Ob es sich dabei um die Umsetzung der alten Metaverse-Pläne handelt, – im März 2023 legte Disney diese auf Eis – bleibt abzuwarten.
  • Schon seit 2022 will Disney das Metaverse umsetzen. Mit den nun angekündigten Plänen könnte das womöglich in 2024 zur Realität werden. Ein exaktes Datum zur Eröffnung der virtuellen Disney-Welt gibt es bisher noch nicht.
  • Die Ankündigung – gepaart mit positiven Geschäftszahlen aus dem vierten Quartal 23 –hatte im nachbörslichen Handel für eine Kursexplosion gesorgt. Die Disney-Aktie legte zeitweise um mehr als sieben Prozent auf 106,64 Dollar zu.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich