Adaption im AppStore? Apple: Spezialist für Zahlungen mit Kryptowährungen gesucht

Eine aktuelle Stellenausschreibung von Apple deutet darauf hin, dass der AppStore bald Kryptowährungen akzeptieren könnte.

Christian Stede
Teilen
Das Apple Logo an einer Hochhauswand, was Coinbase nicht gefällt

Beitragsbild: Shutterstock

Der Computergigant Apple ist auf der Suche nach einem Business Development Manager mit Erfahrung in der Kryptowährungsbranche. Er soll das Partnerschaftsprogramm für “alternative Zahlungen” leiten. Dies geht aus einer Stellenausschreibung des Unternehmens vom Mittwoch hervor. Als Bedingung für den Kandidaten nennt die Anzeige fünf oder mehr Jahre Erfahrung in oder mit alternativen Zahlungsanbietern. Dazu zählen laut Ausschreibung Wallets, BNPL- (buy now pay later)-Anwendungen, Fast Payments und Kryptowährungen.

Der Tech-Gigant aus Cupertino sagte, dass der Manager Hauptverhandlungsführer für die alternativen Zahlungsservices sein würde. Diese Stellenanzeige deutet schon eine Art Sinneswandel an. Apple ist oft dafür kritisiert worden, mit seinem AppStore, der bislang nie Krypto akzeptiert hat, zu viel Macht auszuüben. Faktisch zwingt Apple bislang alle App-Entwickler dazu, nach seinen Regeln zu spielen.

Bedingungen des Apple Stores stehen in der Kritik

Fortnite-Entwickler Epic Games sieht in Apples Regeln sogar einen Verstoß gegen das Kartellrecht und hat eine Klage angestrengt. Es sei schon seit langem ein Wunsch der App-Entwickler, Bitcoin oder andere Kryptowährungen zu akzeptieren, aber die Bedingungen des Stores verhinderten dies bislang konsequent. Mittlerweile hat sich die App der Kryptobörse Coinbase an die Spitze der Beliebtheitsskala des Apple Stores gesetzt. Den Nutzern würde eine Krypto-Akzeptanz seitens des Konzerns also sicherlich entgegenkommen. 

Du willst Litecoin (LTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Litecoin (LTC) kaufen kannst.
Litecoin kaufen