Inside Job? Gala Games-Angreifer gibt 22 Millionen US-Dollar zurück

Aufatmen bei Gala Games: Ein Großteil der Gelder war bereits eingefroren. Jetzt hat der Angreifer 22 Millionen US-Dollar zurückgegeben.

Dominic Döllel
Teilen
Gala Games

Beitragsbild: Shutterstock

| Seit Sommer 2023 sind die beiden Gründer des Projekts im Clinch
  • Nach dem “Diebstahl” von rund 200 Millionen US-Dollar in GALA, hat der Angreifer am gestrigen 21. Mai immerhin 22,3 Millionen US-Dollar in ETH zurückgegeben. Das zeigen Daten von Etherscan.
  • Wie Gala Games in einem Blogbeitrag erklärt, ist die Rückzahlung auf die “schnelle, wirksame Reaktion des Teams, als auch die Einbeziehung der Bundespolizei” zurückzuführen.
  • Mehr noch: Mithilfe des sogenannten “Blocklist-Protokolls” konnte das Krypto-Projekt innerhalb von 45 Minuten einen Großteil der geminteten Token einfrieren.
  • Mit der Community will man jetzt über den Verbleib dieser Gelder abstimmen und die Token eventuell eingefroren lassen, um die Stabilität des Token-Ökosystems zu bewahren.
  • Zwar gab es zu den Hintergründen des Hacks bereits erste Spekulationen – Gerüchten zufolge habe es sich dabei um einen Inside Job gehandelt.
  • Laut Gala-Mitgründer Eric Schiermeyer ist der mutmaßliche Angreifer bereits identifiziert, einschließlich “seiner Privatadresse”.
  • Nach dem plötzlichen Abverkauf am 20. Mai ist GALA wieder auf Kurs gen Norden. In den letzten 24 Stunden ist der Token der Gaming Blockchain um knapp acht Prozent gestiegen.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich