Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP

Quelle: Shutterstock

Ripple unterstützt Coil mit einer Milliarde XRP

Ripple tätigte eine Großinvestition in das Krypto-Start-up Coil. Die Online-Content-Plattform erhielt eine Milliarde XRP, was etwa 260 Millionen US-Dollar entspricht. Es ist nicht das erste Mal, dass das Unternehmen mit XRP in großem Umfang Projekte unterstützt. Bei der Unterstützung von Coil geht es Ripple vor allem um die einfachere Monetarisierung digitaler Inhalte.

Ripple steckt eine Milliarde XRP (ca. 257 Millionen US-Dollar) in das Monetarisierungs-Start-up Coil. Dies geht aus einer Pressemitteilung vom 15. August hervor. Demnach tätigte Xpring, der Investment-Flügel von Ripple, die Zahlung, welche offenbar die Form eines Stipendiums hat.

Coil ist eine Plattform, die laut Ripple insbesondere die Monetarisierung von Web-Inhalten für Urheber und Konsumenten vorantreiben möchte. Angeführt wird sie außerdem von dem ehemaligen Ripple-CTO Stefan Thomas. Das erklärte Ziel der Investition ist unterdessen die Steigerung der Anwendbarkeit von XRP durch Coil. Das Unternehmen soll demnach bessere Business-Modelle für Anwender entwickeln.

Die Finanzspritze kommt demnach einerseits der XRP-Adaption zugute. Andererseits geht es bei der Finanzierung ebenfalls um die Unterstützung des Interledger-Protokolls sowie der Mainstream-Adaption der „Web Monetarization“.

Insgesamt geht es bei der Investition vor allem um die leichtere Monetarisierung von Inhalten. Diese soll auf eine Weise stattfinden, welche „fair, offen, inklusiv und natürlich ins Web eingebaut ist“, heißt es in der Pressemitteilung.

Coils und Ripples Vision für ein monetarisiertes World Wide Web


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Die Debatte um die Monetarisierung von Content dreht sich momentan um die Herausforderungen, welche beispielsweise Paywalls an Konsumenten und Herausgeber stellen. Umständliche Transaktions- und Registrierungsprozesse wirken oft abschreckend auf Urheber und User digitaler Inhalte. Mit Coil könnte Ripple der Lösung des Problems vielleicht ein Stückchen näher kommen. Denn Mikrotransaktionen auf Basis der Blockchain-Technologie bieten Lösungen für die Komplexität und Umständlichkeit von Monetarisierungsprozessen.

Auch abseits von Coil bemüht sich Ripple weiterhin, mit gezielten Großinvestitionen ein solides Krypto-Imperium auf XRP-Basis aufzubauen. Neben Investitionen in Start-ups geht das FinTech aus San Francisco außerdem strategische Partnerschaften mit etablierten Finanzdienstleistern ein. Erst letzten Monat verkündete Ripple seine Kooperation mit dem Zahlungsservice Moneygram. In diese investiert Ripple Medienberichten bis zu 50 Millionen US-Dollar.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Ripple: Petition gegen XRP-Dumping
Ripple: Petition gegen XRP-Dumping
Ripple

Der Krypto-Clown Crypto Bitlord versucht seine 100.000 Twitter-Follower zu mobilisieren, um eine Petition gegen die monatlichen XRP-Verkäufe durch Ripple Labs durchzusetzen. Dabei hat Ripple bereits im jüngsten XRP-Marktbericht angekündigt, beim XRP-Verkauf „konservativer“ agieren zu wollen.

Altcoin-Saison: Wie Börse Stuttgart und Coinbase XRPs Kursentwicklung befeuert
Altcoin-Saison: Wie Börse Stuttgart und Coinbase XRPs Kursentwicklung befeuert
Märkte

Bei all den bullishen Aussichten der Kryptowährung Nr. 1 darf man nicht vergessen, dass es dem gesamten Krypto-Markt derzeit gut geht. Neben Bitcoin schreiben auch alle anderen Top-10-Kryptowährungen seit geraumer Zeit grüne Kerzen. Ein alter Bekannter demonstriert abermals sein Potenzial und outperformt die Konkurrenz.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Szene

Es ist kein Geheimnis, dass im Krypto-Valley Zug unzählige Blockchain-Unternehmen beheimatet sind. Noch ziemlich unbekannt scheint hier die Cryptix Gruppe zu sein. Worum es geht und welche Rolle hier der Mittelstand spielt.

IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
Altcoins

Der IOTA Industry Marketplace soll künftig Menschen und Maschinen miteinander verbinden. Dabei setzt die Foundation auf einen industrieweiten Standard.

Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Kursanalyse

Während sich der Bitcoin-Kurs weiterhin sehr ruhig verhielt, konnten viele Altcoins sehr gut performen. Insbesondere Stellar konnte einen Pump von 50 Prozent innerhalb von drei Tagen sehen. Auch Cardano kann sich über ein signifikantes Wachstum freuen. Etwas überraschend war, dass Ethereum temporär bei Coinmarketcap auf Platz 1 stand, was jedoch an einem Bug bei Coinmarketcap lag.

Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Unternehmen

Eine weitere Schweizer Bank bietet nun die Verwahrung der beiden großen Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum an. Die Arab Bank Ltd. gehört damit zu den wenigen Privatbanken Europas, die digitale Assets für ihre vermögenden Kunden anbieten.

Angesagt

Umfrage: Österreich ist bei Bitcoin & Co. die skeptischste Nation Europas
Bitcoin

Die Bank ING hat in einer Umfrage festgestellt, dass in Europa vor allem die Türkei bullish in Sachen Bitcoin & Co. eingestellt ist. Die Deutschen zeigen sich skeptisch – nur die Österreicher sind noch misstrauischer.

Stets bemüht: Was die Blockchain-Strategie der Bundesregierung für den Standort Deutschland bedeutet
Kommentar

Die am Mittwoch verabschiedete Blockchain-Strategie der Bundesregierung umfasst insgesamt 44 Maßnahmen. Was diese für den Standort Deutschland bedeuten, warum es nicht ohne German Angst geht und wir gute Chancen haben Tokenisierungs-Weltmeister zu werden. Ein Kommentar.

Bitcoin auf Papier: Bitcoin Suisse stellt neue Krypto-Zertifikate vor
Unternehmen

Bitcoin in Form eines Geldscheines? Der schweizerische Krypto-Finanzdienstleister Bitcoin Suisse macht’s möglich. Die Neuauflage der Krypto-Zertifikate kommt mit neuem Design und Sicherheitsfeatures daher.

Türkei ruft Regulatory Sandboxes für Blockchain ins Leben
Regierungen

Im Rahmen der türkischen Digitalstrategie für das Jahr 2023 wird es in dem Land auch Entwicklungen im Blockchain-Bereich geben. Unter anderem ist eine „Nationale Blockchain-Infrastruktur“ geplant. Auch Cloud Computing, das Internet der Dinge und Open-Source-Initiativen stehen an. Die türkische Regierung erhofft sich davon offenbar Vorteile hinsichtlich Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: