R3: Corda-Plattform jetzt auch bei Amazon

R3: Corda-Plattform jetzt auch bei Amazon

Die von R3 entwickelte Plattform Corda ist ab sofort auch für die Nutzer von Amazon Web Services (AWS) verfügbar. Damit stellt Corda eine der ersten Anwendungen der Distributed Ledger Technology (DLT) im AWS-Netzwerk dar.



Das Blockchain-Start-up R3 festigt weiter seine Banden im Technologie- und Handelsbereich. Neuester Partner ist der US-amerikanische Online-Vertriebshandel Amazon, wie R3 in einer Pressemitteilung bekannt gab. Demnach integriert R3 seine Plattform Corda mit dem Amazon-Web-Services-Netzwerk des Internet-Riesen. So soll Corda es AWS-Nutzern künftig ermöglichen, CorDapps zu entwickeln oder diese über den AWS Marketplace direkt von R3 zu nutzen.

„Corda ist eine führende DLT-Plattform für Unternehmen und diese Bekanntgabe unterstreicht die Bedeutung, die die Blockchain-Technologie inzwischen in der Geschäftswelt hat. Die Stärke Cordas ist das lebhafte Ökosystem aus interoperablen Anwendungen. Das Feld potentieller Anwender auf das große Netzwerk der AWS-Nutzer auszuweiten, kann die weitere Entwicklung innovativer DLT-Anwendungen in den Bereichen Finanzen und Handel befeuern“,

so R3-CEO David Rutter.

Amazon ist bei weitem nicht das erste internationale Großunternehmen, welches mit R3 kooperiert, um sich die Vorzüge der Corda-Plattform zu Nutze machen zu können. So hatte im vergangenen Monat die Softwarefirma Microsoft angekündigt, zukünftig enger mit R3 zusammenarbeiten zu wollen. Dabei soll Corda für alle Nutzer des Microsoft-Dienstes Azure einfacher zu adaptieren sein, sodass Behörden und Unternehmen Zugang zur Distributed Ledger Technology erhalten. Auch die europäische SIA-Group arbeitet eng mit R3 zusammen, um eine Integration von Corda mit seinem eigenen Netzwerk SIAchain voranzutreiben.

Insgesamt umfasst das R3-Konsortium mehr als 160 Banken, Finanzdienstleister, Technologieunternehmen, Zentralbanken, Regulatoren und Handelsverbände, die gemeinsam an der Entwicklung von DLT-Lösungen für die Finanzindustrie und den Handel arbeiten. Das internationale Netzwerk hatte Ende Oktober erstmals ein System für den grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr vorgestellt, das auf der Corda-Plattform aufbaut.

BTC-ECHO

Über Tobias Schmidt

Tobias SchmidtTobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Fachgebiet im Krypto-Bereich sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Bildquellen

Ähnliche Artikel

Südkorea: Ein Staat setzt auf die Blockchain

Die südkoreanische Regierung findet bislang keinen einheitlichen Nenner. Erst verbietet sie ihren Beamten den Handel und Besitz von Kryptowährungen. Später untersagt sie ICOs im eigenen Land, will die Investoren aber nicht bestrafen. Jetzt will die Regierung groß in die Forschung von Blockchain-Projekten investieren. Das Ministerium für Information und Kommunikation stärkt mit der Initiative „Blockchain Technology […]

Ein Gewitter erschüttert die Erde: Der Lightning Hackday und das COMINT Network

Die Fulmo GmbH lud zum zweiten Lightning Hackday ein. Bei diesem Barcamp & Hackathon konnte man sich über das Bitcoins Lightning Network austauschen und die Offchain-Skalierung in Aktion erleben. Fast zeitgleich hat das Team hinter dem COMINT Network von TenX am anderen Ende der Welt einen wichtigen Meilenstein erreicht.  Barcamps oder Unkonferenzen sind Events, die […]

Drogen, Waffen, Menschenhandel: Warum Kryptowährungen nicht das Problem sind

Ein führender Beamter des US-amerikanischen Secret Service hat den Kongress dazu aufgefordert, Privacy Coins zu regulieren. Damit will man verhindern, dass anonyme Kryptowährungen wie ZCash, Monero oder ZCoin den Handel mit Drogen, Menschen oder Waffen finanzieren. Von Kain, Abel und klassischer Symptombekämpfung. Verbrechen gibt es seit Anbeginn der Menschheit. Das fing schon kurz nach der […]

Identität 4.0: Der goldene digitale Fußabdruck – Von Daten und Konzernen

Wir begeben uns auf die Reise zur Persönlichkeit: Was bedeutet Identität? Wie kommt man von der analogen zur digitalen Identität? Nachdem geklärt ist, was Identität ist und wie wir sie ins Netz bringen, geht es nun um den Wert unserer digitalen Identität. Heute: Identität 4.0.: Der goldene digitale Fußabdruck – Von Daten und Konzernen. Teil […]