Polnisches Lieferando “Pyszne” akzeptiert nun Bitcoin

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

Teilen

Quelle: SydaProductions via Shutterstock

BTC10,490.35 $ 0.18%

Das polnische Lieferando-äquivalent “Pyszne.pl” akzeptiert nun Bitcoin für alle Bestellungen. Die Tochter des niederländischen Konzerns Takeaway.com bietet damit für mehr als 5.000 polnische Restaurants die Möglichkeit schnell und einfach mit Bitcoin zu bezahlen.
Neuer Markt – schnell im Wachstum

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Sven Wagenknecht

Neuer Markt – schnell im Wachstum

Rund 883.000 aktive Nutzer verzeichnet Pyszne in Polen. Die Partnerestaurants bieten alles über Pizza, Döner, Sushi und andere beliebte Gerichte an. Vor drei Jahren wurde Pyszne.pl von Takeaway.com übernommen, dem derzeit größten Online-Portal für die Bestellung von Essen über das Internet.

Pyszne ist die einzige Marke ihrer Art in Polen – mit rasant steigenden Zahlen. Im letzten Jahr verzeichnete das Unternehmen einen Zuwachs von 150%. Takeaway.com schrieb in einer Mitteilung:

“Polen [Pyszne.pl] bleibt unser Markt mit dem stärksten Wachstum. Wir haben ein zwölfstelliges Wachstum in Polen erreicht und unsere Stellung als Marktführer weiter ausgebaut. Gemessen an den Bestellungen, ist unsere Marke um ein vielfaches erfolgreicher als die zweitplatzierte Marke auf dem Markt.”

In diesem Monat noch soll Pyszne.pl neben PayU, Visa/Master-Card, SOFORT-Überweisung und PayPal auch Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren. Zahlungsdienstleister wird hier BitPay sein.


Im Gegensatz zu Kreditkarten oder PayPal berechnet Pyszne keine zusätzliche Gebühr auf Bitcoin-Zahlungen. Eine 6 % Gebühr wie bei MasterCard fällt also weg. Nichtsdestrotrotz fällt aber die typische Transaktionsgebühr innerhalb von Bitcoin selbst an.

Sollte eine Bitcoin-Transaktion bereits gesendet worden sein und man nimmt die Bestellung zurück, sei das kein Problem – nach Angabe einer IBAN-Nummer wird das Geld in Euro ersetzt.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany