Paxos, Paxos erhält Genehmigung für Blockchain-Wertpapierhandel

Paxos erhält Genehmigung für Blockchain-Wertpapierhandel

Das Unternehmen Paxos möchte die Abwicklung von Wertpapiergeschäften effektiver gestalten. Nun hat die US-amerikanische Aufsichtsbehörde SEC das Okay für eine blockchainbasierte Plattform gegeben. Auf der Plattform können teilnehmende Unternehmen bilaterale Wertpapier Trades abwickeln.

Der von Gold gedeckte Stable Coin von Paxos ist einigen in der Krypto-Community bereits ein Begriff. Jetzt hat sich das Unternehmen neue Ziele gesetzt und die SEC scheint nicht abgeneigt zu sein.

Die Trust Company erhielt am 28. Oktober die Zustimmung der US-amerikanischen Aufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) für eine neue Blockchain-Plattform. Nun steht den Plänen des Unternehmens nichts mehr im Wege. Das Ziel ist es, den Abwicklungsprozess des Handels mit Aktien für Firmen einfacher zu gestalten.

Dafür soll eine blockchainbasierte Plattform zum Einsatz kommen. Und genau für diese Blockchain-Plattform hat die US-amerikanische Aufsichtsbehörde SEC ihre Zustimmung gegeben. Sobald die Plattform anläuft, werden Credit Suisse und die Société Générale die ersten Wertpapiergeschäfte darüber laufen lassen. Der neue Paxos Settlement Service wird über ein privates und genehmigtes Netzwerk betrieben. So können die beiden teilnehmenden Unternehmen den bilateralen Wertpapierhandel direkt miteinander abwickeln.

In dem Schreiben der SEC heißt es dazu:

Paxos gibt an, dass der Paxos Settlement Service ein privates und genehmigtes verteiltes Buchhaltungssystem ist, das Änderungen des Eigentums an Wertpapieren und Barmitteln aufzeichnet, die sich aus der Abwicklung von Wertpapiertransaktionen zwischen Teilnehmern des Paxos Settlement Service ergeben. Dabei ist der Paxos Settlement Service so konzipiert, dass bei Geschäften, die dem Paxos Settlement Service zur Abwicklung vorgelegt werden, eine gleichzeitige Lieferung gegen Zahlung von Wertpapieren und Bargeld abgewickelt wird.

Paxos gestaltet den Wertpapierhandel zeitgemäß über die Blockchain


Paxos, Paxos erhält Genehmigung für Blockchain-Wertpapierhandel
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Zunächst steht die Abwicklung von börsennotierten US-Aktien im Vordergrund. In den letzten zwei Jahren hat Paxos eng mit der Credit Suisse und der Société Générale zusammengearbeitet, um die optimale Funktionsweise des neuen Services auszuarbeiten. Um einen Wertpapierhandel durchzuführen, zahlen die Teilnehmer Geld in US-Dollar auf ein entsprechendes Bankkonto ein.

Des Weiteren erstellt das System dann eine digitalisierte Berechtigung aus, um den Handel sicher abzuschließen. Ferner könnten von diesem Vorgang zukünftig auch andere Unternehmen profitieren. Die hohe Effizienz der blockchainbasierten Plattform kommt nicht nur den teilnehmenden Kunden als nützliches Tool zugute. Das Symstem soll außerdem langfristig auch Kosten für alle Beteiligten einsparen. Zudem könnte das Paxos System in der Zukunft auch bei anderen Anlageklassen zum Einsatz kommen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Paxos, Paxos erhält Genehmigung für Blockchain-Wertpapierhandel
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

Paxos, Paxos erhält Genehmigung für Blockchain-Wertpapierhandel
Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Paxos, Paxos erhält Genehmigung für Blockchain-Wertpapierhandel
Bitcoin-Dominanz wird weiter ansteigen – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 2)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Paxos, Paxos erhält Genehmigung für Blockchain-Wertpapierhandel
Bitcoin, IOTA, Ripple & Ethereum: Die Top News der Woche
Altcoins

IOTA hat Personalverluste, während Bitcoin in China für Propagandazwecke genutzt wird. Bei Ethereum machen sich ERC-721 Token breit und Ripple wandert nach Thailand. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Paxos, Paxos erhält Genehmigung für Blockchain-Wertpapierhandel
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

Paxos, Paxos erhält Genehmigung für Blockchain-Wertpapierhandel
Mit RGB zu Bitcoin-basierter Tokenisierung – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 1)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannnter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Angesagt

Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

DeFi: Compound erhält 25 Millionen US-Dollar Finanzierung
Insights

DeFi-Spezialist Compound will mit neuer Finanzspritze Krypto-Lending massentauglich machen.

Bitcoin-Kurs und -Marktbetrachtung: Baldiger Test der 10.000 US-Dollar?
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs setzt seinen Weg durch das Falling Wedge fort. Bei Ethereum sieht es danach aus, als sollte es recht bald zu einem Breakout kommen. Auch jenseits der Charts gibt es um Compound auf der einen und Bakkt auf der anderen Seite bullishe Nachrichten.